Inventar Nr.: GS 20305, [fol. 159]
 
Werktitel: Die Hl. Magdalena büßend
in der Platte: Sainte Magdelaine penitente
Titel der Vorlage: Penitent Magdalena in a landscape
Beteiligte Personen:
Stecher:Nicolas Dauphin de Beauvais (1687 - 1763)
Inventor:Benedetto Luti (1666 - 1724)
erwähnte Person:Pierre Crozat (1661 - 1740)
Datierung:
Entstehung der Platte:1702 - 1729 (geschätzt)
Technik: Kupferstich, Radierung
Maße: 46,5 x 33,3 cm (Plattenmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Sainte Magdelaine penitente.; Tableau de Chevalier Benédétte Luti, qui est dans le Cabinet de M.r Crozat. Peint sur toile gravé de la même grandeur par Nicolas Dauphin de Beauvais.; 127
IconClass: 11HH(MARY MAGDALENE)36   die hl. Maria Magdalena als Büßerin (häufig vor einer Höhle, manchmal vor der Grotte von Sainte-Baume); ihr langes Haar bedeckt ihren (nackten) Körper, sie liest, meditiert oder blickt mit tränenerfüllten Augen gen Himmel
31A211   (menschlicher) Schädel
49MM32   Buch (geschlossen) - MM - geöffnetes Buch
11G1911   Cherubim, d.h. Kinderköpfe mit Flügeln
25G22(TURNIP)   pflanzliche Produkte (keine Früchte): Rübe
25G   Pflanzen, Vegetation
41C621   Brot, Brotlaib
Anmerkungen:
Kommentar Vgl. das Gemälde von B. Luti (gegenseitig) in Rotterdam, Museum Bojmans van Beuningen (Inv.-Nr. 1467 (OK)). Im Stich finden sich viele zusätzliche Details, wie die Rübe auf dem Boden oder die Kette auf dem Felsen. Eine andere Version des Gemäldes in Budapest, Museum of Fine Arts (Inv.-Nr. 4246) beinhaltet die Geißel in Magdalenas linker Hand, dafür fehlen die Cherubim. An einigen Stellen Abrieb, z.B. oben mittig in den Wolken um die Cherubim oder am rechten Fuß der Magdalena. Möglicherweise befindet sich das Original im Katharinenpalast in Puschkin (Vgl. Stuffmann, Les tableaux de la collection Pierre Crozat, in: Gazette des beaux-arts 1968, S. 91).

Literatur:
  • Le Blanc, Charles: Manuel de l'Amateur d'Estampes [...]. Bd. 1. Paris 1854, Kat.Nr. 9, S. 222.
  • Roux, Marcel: Inventaire du fonds français, graveurs du XVIIIe siècle. Bd. 4: Cathelin - Cochin Père (Charles-Nicolas). Paris 1940, Kat.Nr. 12, S. 187.


Letzte Aktualisierung: 29.11.2019


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2020
Datenschutzhinweis | Impressum