|<<   <<<<   4 / 10   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20390, fol. 17
 
Werktitel: Der gefährliche Schlaf
in der Platte: Somnus periculosus
in der Platte: Le sommeil dangereux
Hist. Inhaltsverzeichnis: 17. | Le Sommeil dangereux | M. Liotard.
Konvolut / Serie: Das gestochene Werk / L'Œuvre gravé / Recueil Jullienne, 271 Bll., (o. Lit. 007)
Beteiligte Personen:
Stecher:Jean Michel Liotard (1702 - 1796)
Inventor:Antoine Watteau (1684 - 1721)
Verleger:Marguerite Chéreau (+1755)
Louis Surugue (um 1686 - 1762)
Datierung:
Entstehung der Platte:1730 (nach Werkverzeichnis)
Technik: Radierung, Kupferstich
Maße: 38,3 x 29,6 cm (Plattenmaß)
Beschriftungen: in der Platte: A. Watteau pinxit.; M. Liotard Sculp.; LE SOMMEIL DANGEREUX; SOMNUS PERICULOSUS; Gravé d'aprés le Tableau original Peint par Watteau haut de 2. pieds sur 1. pied 6. pouces de large.; Scalptus ... continet.; Tiré du Cabinet de M.r Liotard. a Paris chez la Veuve Chereau rüe S.t Jacques aux 2. pilliers d'Or Et chez Surugue graveur rüe des Noyers vis a vis S.t Yvres. A. P. D. R.
Geogr. Bezüge:
Verlagsort: Frankreich, Paris, Rue Saint Jacques
Verlagsort: Frankreich, Paris, Rue des Noyers
IconClass: 92C353   Diana und ihre Nymphen werden von Satyrn überrascht
31BB13   auf dem Boden schlafen - BB - im Freien
45C15(BOW AND ARROW)   Waffen eines Bogenschützen: Pfeil und Bogen
Anmerkungen:
Kommentar: Nach einem Gemälde von Antoine Watteau.
Die Radierung ist Teil des ersten Bandes des "L‘Œuvre gravé“.


Literatur:
  • Le Blanc, Charles: Manuel de l'Amateur d'Estampes [...]. Bd. 2. Paris 1854-1890, S. 555, Kat.Nr. 10.
  • Dacier, Émile; Vuaflart, Albert: Jean de Jullienne et les graveurs de Watteau au XVIII. siècle. Catalogue. Paris 1922, S. 24, Kat.Nr. 38 IV(IV).


Letzte Aktualisierung: 04.12.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum