Inventar Nr.: GS 19353, [fol. 119]
 
Werktitel: Jes 6: Jesajas Vision. Jer 38,6: Jeremia wird von Ebed-Melech aus der Zisterne gezogen
in der Platte: Jesai. VI. Jesaias gezicht van den Heere der Heerlijkheit. Jsaïe. VI. Vision tres magnifique d'Jsaïe
in der Platte: Jeremia. XXXVIII. Vs. 6. Jeremias uit den Modderkuil getrocken door Ebedmolech. Jeremie. XXXVIII. Vs. 6. Jeremie retiré de la fosse par Hebed melec
Beteiligte Personen:
Stecher:unbekannt
Inventor:Bernard Picart (1673 - 1733)
Verleger:Pieter Mortier (1661 - 1711)
Datierung:
Entstehung der Platte:1690 - 1700 (geschätzt)
Technik: Radierung, Kupferstich
Maße: 36,8 x 24,1 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: JESAI. VI. Jesaias gezicht van den Heere der Heerlijkheit. JSAÏE. VI. Vision tres magnifique d'Jsaïe.; JEREMIA. XXXVIII. Vs. 6. Jeremias uit den Modderkuil getrocken door Ebedmolech. JEREMIE. XXXVIII. Vs. 6. Jeremie retiré de la fosse par Hebed melec.; 119; Picart Inv.; P. Mortier edit cum Privil.
IconClass: Sekundäre Ikonographie: 71O321   im Tempel, der von Rauch erfüllt ist, sitzt Gott auf einem Thron; über ihm befinden sich Engel mit sechs Flügeln (Jesaja 6:1-4)
Sekundäre Ikonographie: 71O322   die Reinigung Jesajas: ein Engel berührt Jesajas Lippen mit einer glühenden Kohle, die mit einer Zange vom Altar genommen worden ist (Jesaja 6:5-13)
Sekundäre Ikonographie: 71O76628   Jeremia wird aus dem Verlies befreit
Sekundäre Ikonographie: 45B   der Soldat; Soldatenleben
Anmerkungen:
Kommentar: Braune Verfärbung in der oberen linken Ecke des Stiches. Der Stecher konnte nicht identifiziert werden.



Letzte Aktualisierung: 29.11.2019



© Hessen Kassel Heritage 2024
Datenschutzhinweis | Impressum