|<<   <<<<   1 / 68   >>>>   >>|



Inventar Nr.: SM-GS 6.2.739, fol. 23
 
Werktitel: Ansicht von Fontarabie mit der Ankunft des Königs Ludwig XIV. und seine Musketiere am 7. November 1659
in der Platte: Profil de Fontarabie et du païs circonvoisin
Hist. Inhaltsverzeichnis: 23. | Profil de Fontarabie et du païs circonvoisin | de Beaulieu
nach Werkverzeichnis: La Veue de l'isle des Faisans ou de la Conference, et des environs jusques à Fontarabie, avec l'ordre de ce qui s 'y observa pour la tenue des conferences pour parvenir à la conclusion de la paix generale entre la France et l'Espagne en 1659
Beteiligte Personen:
Stecher:Adam Perelle (1638/40 - 1695)
Inventor:Adam Perelle (1638/40 - 1695), Zuschreibung
Nicolas Cochin (1610 - 1686), Zuschreibung
Verleger:Sébastien de Pontault de Beaulieu (1612 - 1674)
Renée de Beaulieu (um 1694)
Datierung:
Entstehung der Platte:1659 - 1694 (geschätzt)
Entstehung der Vorlage:nach 1659 (nach Werkverzeichnis)
Publikation:1668 - 1694 (nach Werkverzeichnis)
Technik: Radierung
Maße: 45,1 x 54,3 cm (Plattenmaß)
45,4 x 54,8 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: TABLE POVR L'INTELLIGENCE du Costé d'Espagne ... Le Roy; PROFIL DE FONTARABIE et du païs circonuoisin.; Perelle fecit; Auec priuilege du Roy; A Paris par le S.r de Beaulieu Ingenieur des Armées du Roy demeurant rüe St. André des arts, Porte de Bucy.
Handschrift: unten rechts auf dem Stich mit Graphit: 20
Geogr. Bezüge:
Darstellung: Baskenland, Hondarribia
Verlagsort: Frankreich, Paris
IconClass: 25H2322   Meer
25H13   Küste
25H11   Berge, Gebirge
46C131   auf einem Pferd, Esel oder Maultier reiten; Reiter(in)
46C24   Segelschiff, Segelboot
25I1   Stadtansicht (allgemein); Vedute
Anmerkungen:
Kommentar: Nach der Zeichnung, die vermutlich in Zusammenarbeit von Adam Perelle und Nicolas Cochin entstand, Paris, Bibliothèque nationale de France (Inv.-Nr. Réserve B 11 a boîte format 4). Von Perelle stammen dabei wahrscheinlich die landschaftlichen Ansichten, die er vermutlich auf Grundlage topographischer Vermessungen von Sébastien de Pontault de Beaulieu schuf. Cochin dagegen entwarf wohl die Figuren, die sich im Vordergrund befinden. Gezeigt wird hier Ludwig XIV. von Frankreich und seine Entourage auf dem Weg zu dem Friedensschluss Frankreichs mit Spanien, dem sog. Pyrenäenfrieden, der 1659 geschlossen und mit der Eheschließung Ludwigs XIV. mit Maria Theresia von Spanien besiegelt wurde.
Das Blatt setzt die Ansicht von "Vue de l’île de la Conférence", ebenfalls von Perelle gestochen, fort und führt auch die Bildlegende weiter (vgl. etwa den Stich in Paris, Musée de l'Armée (Inv.-Nr. 2002.1.137)).
Das Blatt erschien als Nr. 58 im zweiten Band (https://catalogue.bnf.fr/ark:/12148/cb405926470) in dem von Sébastien de Pontault de Beaulieu publizierten zweibändigen großen Atlas "Les glorieuses conquêtes de Louis le Grand", dem sogenanntem "Grand Beaulieu", erweitert durch den dritten Band von Renée de Beaulieu. Die Bände sind zwischen 1668 und 1694 veröffentlicht worden. Eine spätere Auflage (1727–1743) kommt ebenfalls in Betracht.


Literatur:
  • Mariette, Pierre-Jean; Mandroux-França, Marie-Thérèse; Péraud, Maxime: Catalogues de la collection d'estampes de Jean V, Roi de Portugal. Par Pierre-Jean Mariette. Bd. 2. Lissabon [u. a.] 1996, S. 419, Kat.Nr. 46.
  • Chantrenne, Damien; Cugy, Pascale; Préaud, Maxime: Dessins français du XVIIe siècle. Inventaire de la collection de la Réserve du département des Estampes et de la Photographie. Paris 2014, S. 192, Kat.Nr. 238.


Letzte Aktualisierung: 08.12.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum