|<<   <<<<   7 / 16   >>>>   >>|

Porträt Dr. Carl Bernhardi



Porträt Dr. Carl Bernhardi


Inventar Nr.: AZ 247 a
Bezeichnung: Porträt Dr. Carl Bernhardi
Künstler / Hersteller: Carl Glinzer (1802 - 1878), Maler/in
Dargestellt: Karl Bernhardi (1799 - 1874), Dargestellt
Datierung: um 1830
Objektgruppe: Gemälde
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Leinwand
Maße: 62 x 50 cm (Bildmaß)
Leihgeber: Stadt Kassel, Städtische Kunstsammlungen
Beschriftungen: verso auf der Leinwand: Restauriert von Alfred Wiegel Sommer 1935
verso auf der Leinwand Stempel: Städt. Kunstbesitz Kassel Inventar Nr. (nicht lesbar)
verso auf dem Keilrahmen: Glinzer: Dr. Bernhardi
verso auf dem Keilrahmen Stempel: Der Oberbürgermeister der Stadt Kassel; Städt. Kunstbesitz Kassel Inventar Nr. 247a
verso auf dem Rahmen Stempel: Der Oberbürgermeister der Stadt Kassel


Katalogtext:
Brustbild in schwarzem Rock, brauner Weste und weißem Hemd, mit Halsbinde und leicht gelocktem, kastanienbraunem Haar.
Dr. Carl Christian Sigismund Bernhardi (1799-1874) studierte in Marburg Theologie, außerdem Geschichte, Philologie und Naturwissenschaften. Als Hauslehrer bei dem Grafen Byland, dem Gouverneur von Süd-Brabant in Brüssel tätig, begann er sein Zweitstudium 1823-1826 in Löwen, wo er zum Doktor der Philologie promovierte und als Universitäts-Bibliothekar arbeitete. Als Nachfolger der Brüder Grimm an die Landesbibliothek nach Kassel berufen, war er hier bis zu seinem Tode tätig. Nach dem Tod Christoph von Rommels 1859 (vgl. LM 1961/3) übernahm er außerdem die Leitung des hessischen Geschichtsvereins. Bernhardi veröffentlichte 1844 eine "Sprachkarte von Deutschland" und 1866 die Übersetzung der "Denkwürdigkeiten des Landgrafen Karl von Hessen-Kassel". In seinen Zeitungsaufsätzen setzte er sich für den vaterländischen Gedanken ein. 1848/49 wurde er Abgeordneter im Frankfurter Parlament, 1867/69 im preußischen Landtag und 1867/70 im Norddeutschen Reichstag.



Literatur:
W. Hopf, Carl Bernhardi (1799-1874)/Bibliothekar und Politiker, in: Lebensbilder 1 (1939), S. 23-27


Letzte Aktualisierung: 15.12.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum