|<<   <<<<   6 / 17   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20350, fol. 12
 
Werktitel: Johann Kasimir Fürst von Anhalt-Dessau und Agnes von Hessen-Kassel mit fünf ihrer Kinder
Hist. Inhaltsverzeichnis: 12. | Agneta, fil. Mauritii; cum / Joh. Casimiro, Princ. Anhalt. / & / IV liberis.
Konvolut / Serie: Monumentum Sepulcrale ad Dn. Mauritii Hassiae Landgravii Memoriam, Hollstein German XIIIA.194 / Hollstein German XXVIA.664a-e / Wüthrich 1972 II.106.93
Beteiligte Personen:
Stecher:Jacob van der Heyden (1573/85/90 - 1636), Vermutet
Dargestellte Johann Kasimir, Fürst von Anhalt-Dessau (1596 - 1660)
Agnes Fürstin von Anhalt-Dessau (1606 - 1650)
Johann Georg II. Fürst von Anhalt-Dessau (1627 - 1693)
Luise Herzogin von Schlesien-Liegnitz-Brieg (1631 - 1680)
Datierung:
Entstehung der Platte:1632 - 1636 (geschätzt)
Technik: Radierung, Kupferstich
Maße: 33,6 x 30,1 cm linke Seite (Blattmaß)
26,8 x 54,2 cm (Darstellungsmaß)
33,6 x 32,8 cm rechte Seite (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: HIIII.; Si quenquam laudata ... ASCANIA, aeternis accumulataq[ue] bonis.; AGNETAM Concors thalamus ... natorum cui generosa trias.; Handschrift: auf dem Blatt der Radierung rechts unten mit Graphit:8; darunter mit Bleistift: Erste Gemahlin d. Landgrafen Moritz. (Agnes, geb. Gräfin Solms, geb. 7. Januar 1578
IconClass: 61B2(...)13   historische Person (mit NAMEN) - historische Person (mit NAMEN) in einer Gruppe, in einem Gruppenporträt
44B114(PRINCE)   anderer Landesherr: Fürst
48A9876   Kartusche (Ornament)
42B74(FIVE)   Familiengruppe, insbesondere Eltern mit ihren Kindern (fünf)
46A122   Wappenschild, heraldisches Symbol
41A422   Behänge und Draperien
42A45   Rassel (Kinderspielzeug)
48C1613   Basis (einer Säule, eines Pfeilers)
Anmerkungen:
Kommentar Stammt aus der Gedenkschrift für Landgraf Moritz von Hessen-Kassel "Monumentum Sepulcrale ad Dn. Mauritii Hassiae Landgravii Memoriam", Frankfurt 1638. Dargestellt sind die ersten fünf von später sechs Kindern. Die beiden Sitzenden sind schon als Kleinkinder verstorben.
Montierung Die Radierung ist von zwei Platten auf zwei Bögen gedruckt und anschließend zusammen montiert worden.


Literatur:
  • Falk, Tilman (Hrsg.): Hollstein's German engravings, etchings and woodcuts. 1400-1700. Jacob van der Heyden to Mikolaus Hogenberg. Roosendaal 1984, Kat.Nr. 164, S. 75.


Letzte Aktualisierung: 24.09.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2020
Datenschutzhinweis | Impressum