|<<   <<<<   3 / 3   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20322, fol. 77
 
Werktitel: November
in der Platte: November
Hist. Inhaltsverzeichnis: 67-78. | Die 12. Monate im Jahr | Joach: Sandrart | Franz Brun jun. 1653. [nachträglicher Zusatz links mit Graphit: 69 = 100]
Konvolut / Serie: Die zwölf Monate / Les douze mois, 12 Bll., IFF 17e siècle I.80.154-165
Beteiligte Personen:
Stecher:Franz Brun (tätig um 1589 - 1658), Zuschreibung
Abraham Aubry (1667 - 1693), Zuschreibung
Stecher der Vorlage:Reinier van Persyn (1614 - 1668), Kopie nach
Inventor:Joachim von d. Ä. Sandrart (1606 - 1688)
Verleger:Abraham Aubry (vor 1628 - nach 1682)
Verfasser (Inschrift):Sigmund von Birken (1626 - 1681)
Datierung:
Entstehung der Platte:1653 (in der Platte (Nr. 1 und 12 der Serie))
Entstehung der Vorlage:1645 ((Stichserie))
Entstehung der Vorlage:1642 - 1643 ((Gemälde Sandrarts))
Träger: bläuliches Papier
Technik: Kupferstich
Maße: 35,6 x 26 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: Handschrift: unten rechts mit Bleistift: 82
in der Platte: November.; Der lang verschloßne ... nicht in meine.
Geogr. Bezüge:
Verlagsort: Deutschland, Frankfurt am Main
IconClass: 23I42   November; Ripa: Novembre
23K42   der November und seine Arbeiten
31D14   erwachsener Mann
43C114   Jäger
43C1132   der Jäger zeigt oder präsentiert die Jagdbeute
43C1147   Jagdhunde
25F26(HARE)   Nagetiere: Hase
25F3   Vögel
43C111243   Wildschweinjagd
41A12   Burg, Schloß
23O43   Sagittarius, Schütze (Tierkreiszeichen des November)
Anmerkungen:
Kommentar: Am oberen Rand kleben zwei Papierreste. Nach dem Stich von R. van Persyn, der ein Gemälde Joachim Sandrarts wiedergibt, Schloss Schleißheim, Gemäldegalerie. Das Gemälde gehört zu den zwölf Monatsbildern, die Sandrart zusammen mit allegorischen Darstellungen von Tag und Nacht 1642-1643 im Auftrag Maximilians I. von Bayern für Schloss Schleißheim schuf. Sandrart verlegte 1645 auch die von Suyderhoff, Falck, Persyn, van Dalen, Haelwegh und Matham gefertigte Serie mit Reproduktionsstichen der Gemälde, für die er die Vorlagen selbst zeichnete. Vgl. Christian Klemm, Joachim von Sandrart. Kunst Werke u. Lebenslauf, Berlin 1986, S. 99-104. Im IFF wird A. Aubry als Stecher der vorliegenden Serie angegeben, mit Ausnahme des „März“, der von F. Brun gestochen wurde. John Roger Paas schreibt hingegen alle Blätter der Folge Brun zu.


Literatur:
  • Weigert, Roger-Armand: Inventaire du fonds français, graveurs du XVIIe siècle. Bd. 1: Alix (Jean) - Boudeau (Jean). Paris 1939, S. 80, Kat.Nr. 164.
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 17: Andries Pauli (Pauwels) to Johannes Rem. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 72, Kat.Nr. 10 nicht erwähnte Kopie.
  • Paas, John Roger: Joachim von Sandrart as Entrepreneur. The Months as Print Series with Verses. In: Ebert-Schifferer, Sybille; Mazzetti di Pietralata, Cecilia (Hrsg.): Joachim von Sandrart. Ein europäischer Künstler und Theoretiker (2009), S. 123-131, S. 127, Kat.Nr. 6.


Letzte Aktualisierung: 29.09.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum