|<<   <<<<   1 / 5   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20322, fol. 23
 
Werktitel: Der verlorene Sohn hütet Schweine
Hist. Inhaltsverzeichnis: 23. | Der ungerathene und verlohrne Sohn; unten 4. lat. und 4 deutsche Verse: / Heu mihi, quam perii – fac mihi quod lubeat. | Gabr. Weyer | Petr. Iselburg. 1614.
nach Hollstein: The Son Herding Pigs
Konvolut / Serie: Die Geschichte des verlorenen Sohnes / The Story of the Prodigal Son, 4 Bll., Hollstein German XV A.128.4-7
Beteiligte Personen:
Stecher:Peter Isselburg (um 1568 / 1680 - 1630)
Inventor:Gabriel Weyer (1576 - 1632)
Verleger:Balthasar Caimox (1561 - 1635)
Datierung:
Entstehung der Platte:1614 (in der Platte)
Technik: Kupferstich
Maße: 24,2 x 31 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Heu mihi, quam ... hilff lieber gott!; GAWeyer. Inuentor. Petr. Iselburg. Sculp: 1614.
IconClass: 73C8645   der verlorene Sohn hütet Schweine und ißt aus ihrem Trog
73C86451   der verlorene Sohn bereut sein Leben und betet
73C8644   der verlorene Sohn fragt einen Bauer nach Arbeit
73C86431   als sein gesamtes Geld verschwendet ist, wird der verlorene Sohn von den Huren fortgejagt
47I212   Schwein
25I3   Bauernhof oder abgelegenes Haus in einer Landschaft
Anmerkungen:
Kommentar: Unten links auf der Buchseite gelbliche Verfärbung, vermutlich durch eine eingedrungene Flüssigkeit.


Literatur:
  • Falk, Tilman (Hrsg.): Hollstein's German engravings, etchings and woodcuts. 1400-1700. Lambert Hopfer to Sebastian Jenet. Roosendaal 1986, S. 131, Kat.Nr. 6.


Letzte Aktualisierung: 29.09.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum