|<<   <<<<   5 / 16   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20322, fol. 1
 
Werktitel: Der Hl. Jodokus von Christus gekrönt
in der Platte: S. Iodocus Thaumaturgus
Hist. Inhaltsverzeichnis: 1. | Der H. Jodocus, Prinz von England, welcher den Priesterstand erwählt; Tit: / S. Jodocus, Rethaeli majoris Britanniae regis / Filius, terrenum regnum quod virgo contempsit, / peregrinus fugit, tandem sacerdos cum coelesti / commutavit a. C. 653. nunc magnus in Cantone / Lucernensium Helu. | J. Umbach | B. Kilian
nach Werkverzeichnis: Der Hl. Jodokus von Christus gekrönt
Beteiligte Personen:
Stecher:Bartholomäus Kilian (1630 - 1696)
Inventor:Jonas Umbach (um 1624 - 1693)
Dargestellte: Jodokus, Heiliger (+ nach 665)
Datierung:
Entstehung der Platte:1645 - 1696 (geschätzt)
Träger: bläuliches Papier (Buchseite)
Technik: Kupferstich
Maße: 45,4 x 32,2 cm größte Breite (Blattmaß)
44,1 x 30,9 cm (Plattenmaß)
Beschriftungen: in der Platte: S. IODOCVS Rethaeli maioris Britanniae ... in Cantone Lucernensium Helu. THAVMATVRGVS.; J: Umbach delin.; B: Kilian sculpsit.
Handschrift: unten rechts mit Bleistift: 1
Geogr. Bezüge:
Darstellung: Schweiz, Luzern
IconClass: 11H(JUDOC)   der Eremit, Pilger und vormalige Prinz der Bretagne, Jodokus (von Ponthieu); mögliche Attribute: Krone in den Händen oder zu den Füßen
11D3   Christus als Erwachsener
44B168   das Amt des Herrschers ausschlagen
11G   Engel
31A27631   auf Wolken sitzen oder stehen
25I1   Stadtansicht (allgemein); Vedute
Anmerkungen:
Kommentar: Am linken Rand unten Ausrisse sowie am oberen, linken und rechten Rand mehrere Einrisse, oben mittig hinterlegt. Unterhalb der Mitte rotbraune Flecken.
Foliierung: Die Foliierung ist mit Graphit eingetragen.


Literatur:
  • Nagler, Georg Kaspar: Neues allgemeines Künstler-Lexicon. Bd. 19: Torre - Veiss. München 1849, S. 234, Kat.Nr. ohne Nummer.


Letzte Aktualisierung: 19.12.2019


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2020
Datenschutzhinweis | Impressum