|<<   <<<<   2 / 7   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20348, fol. 139
 
Werktitel: Albert de Ligne, Prinz von Barbançon
in der Platte: Albertus Dei Gratia Princeps Comes Arembergha
Hist. Inhaltsverzeichnis: 139 | Albertus Princeps Comes Arembergha &c. | Petr. de Balliu fec. & exc.
Beteiligte Personen:
Stecher:Pieter de Bailliu (1613 - 1660)
Inventor:Anton van Dyck (1599 - 1641)
Verleger:Pieter de Bailliu (1613 - 1660)
Dargestellte Albert de Ligne Barbançon (1600 - 1674)
Datierung:
Entstehung der Platte:1630 - 1660 (geschätzt)
Technik: Kupferstich
Maße: 46,3 x 32,3 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Albertus Dei Gratia ... Maiestatis Cubicularius. etc.; Antonius van Dyck pinxit.; Petrus de Balliu fecit et excudit.; Handschrift: auf der Buchseite unten rechts mit Graphit: 169; ebenso: 72
IconClass: 61B2(...)1   historische Person (mit NAMEN) - Porträt einer historischen Person
25H1   Landschaften in der gemäßigten Zone
46C1313   Reiterstandbild
45F3   Streitkräfte zusammenziehen; Mobilmachung; Truppenkonzentration etc.
31A247   über die Schulter blicken
46C13185   sich aufbäumen (Pferd)
45C22   Rüstung, Panzer
Anmerkungen:
Kommentar Papier des Stiches stark gebräunt. Diverse Falten, Risse, Ausrisse und bräunliche Verfärbungen auf dem gesamten Stich. Mittig links und oben braune Farbflecken, rechts ein roter und auf der Kruppe des Pferdes ein schwarzer Farbfleck.
Montierung Der Stich ist vollflächig auf einen Untersatzkarton kaschiert.


Literatur:
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 1: Abry - Berchem. Amsterdam (u. a.) 1949ff, Kat.Nr. 92 I(II), S. 75.
  • Turner, Simon: The New Hollstein Dutch & Flemish etchings, engravings and woodcuts. 1450-1700. Anthony van Dyck. Part V. Rotterdam 2002, Kat.Nr. 364 I(III), S. 2.


Letzte Aktualisierung: 24.07.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2020
Datenschutzhinweis | Impressum