|<<   <<<<   20 / 116   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20347, fol. 32
 
Werktitel: Die Jungfrau Maria erscheint dem Heiligen Herman Joseph
in der Platte: Die Jungfrau Maria erscheint dem Heiligen Herman Joseph
Hist. Inhaltsverzeichnis: 32 | B. Ioseph, Presbÿter & Canonicus Steinfeldiensis | Paul. Pontius sc. A. Bonenfant exc.
nach Hollstein: Virgin appearing to St Herman Joseph
Beteiligte Personen:
Stecher:Paulus Pontius (1603 - 1658)
Inventor:Anton van Dyck (1599 - 1641)
Verleger:Anton Goetkint (+1644)
Dedikator:Anton van Dyck (1599 - 1641)
Widmungsempfänger:Jean Chrysostome van der Sterre (1594 - 1652)
Datierung:
Entstehung der Platte:1629 - 1658 (geschätzt)
Entstehung der Vorlage:1629 - 1630
Technik: Kupferstich
Maße: 33,3 x 26,1 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: B. IOSEPH Presbyter ... olim HERMANNVS dictus; ... ac IOSEPHI nomen indidit) ... Aprilis, Anno 1241.; Admodum Reverᵈᵒ Amplissiq Domᵒ: D. Ioan Chrisostomo Vander Sterre ... Congratulabundus offert Ant. van Dÿck; Antonius van Dyck inuentor.; Cum priuilegio. Regis; Paulus Pontius sculpsit.; A. Bon enfant excu
Geogr. Bezüge:
erwähnter Ort: Belgien, Antwerpen
IconClass: 11H(HERMAN JOSEPH)34   mystische Vermählung des hl. Hermann Joseph: er kniet vor der Jungfrau Maria, die ihm erscheint
41D221(HAT)   Kopfbedeckung: Hut
11G   Engel
25G41(LILY)   Blumen: Lilie
Anmerkungen:
Kommentar: Nach dem Gemälde von A. van Dyck (gegenseitig), Wien, Kunsthistorisches Museum (Inv.-Nr. Gemäldegalerie, 488).


Literatur:
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 17: Andries Pauli (Pauwels) to Johannes Rem. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 157, Kat.Nr. 30 III(IV).
  • Turner, Simon: The New Hollstein Dutch & Flemish etchings, engravings and woodcuts. 1450-1700. Anthony van Dyck. Part VIII. Rotterdam 2002, S. 85, Kat.Nr. 599 IV(VI).


Letzte Aktualisierung: 16.12.2018


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum