|<<   <<<<   18 / 36   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20328, fol. 12
 
Werktitel: Cacus raubt das Vieh des Herkules
Hist. Inhaltsverzeichnis: 12. | Ein ländliches Stück; ein Bauer hilft einem Ochsen am Schwanze auf: eine Frau mit einem / Kinde auf dem Arm stehet hinter ihm; oben befinden sich noch 6. Figuren, und auf der / Gegenseite ein Knabe und zwey Ochsen. | –– ,, –– [Jac. Jordaens]
nach Hollstein: Cacus robbing the cattle of Hercules
Beteiligte Personen: Künstler: Jacob Jordaens (1593 - 1678)
Datierung:
Entstehung der Platte:1652 (in der Platte)
Technik: Radierung, Kupferstich
Maße: 21,9 x 31,2 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Iac. Iordaens inventor. 1652.
IconClass: 94L41151   Cacus stiehlt einige Rinder aus der Herde des Geryon, die Herkules nach Hause bringen wollte
47I211   Rindvieh
34B11   Hund
42B74   Familiengruppe, insbesondere Eltern mit ihren Kindern


Literatur:
  • Hecquet, Robert: Catalogue des estampes gravées d'après Rubens. Auquel on a joint l'oeuvre de Joardaens & celle de Visscher. Paris 1751, S. 12, Kat.Nr. 30.
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 9: Heer - Kuyl. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 226, Kat.Nr. 9.


Letzte Aktualisierung: 05.10.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum