Inventar Nr.: GS 39247, fol. 115
 
Werktitel: Christus am Kreuz mit Maria, Johannes und Maria Magdalena
Hist. Inhaltsverzeichnis: 115. | Crucifix, où il y a un ange, qui réçoit le sang du Coté
Konvolut / Serie: Titelblatt und Illustrationen für das Breviarium Romanum / Title-Page and Illustrations for the Breviarium Romanum, 11/12 Bll., Corpus Rubenianum XXI-1.118.18-28 / Schneevogt 1873.210.8
Beteiligte Personen:
Stecher:Theodoor Galle (1571 - 1633), Vermutet
Cornelis d. Ä. Galle (1576 - 1650), Vermutet
Inventor:Peter Paul Rubens (1577 - 1640), Vermutet
Datierung:
Entstehung der Platte:1600 - 1700 (geschätzt)
Technik: Kupferstich
Maße: 29,5 x 19 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: I.N.R.I.
Handschrift: in der unteren rechten Ecke verso: 15
Typendruck: Praefationes fine notis.; 27; In festis beatis Mariae ... Hosanna in excelsis.; CANON
IconClass: 73D643   der gekreuzigte Christus mit Maria, Johannes Evangelista und Maria Magdalena
73D642   der gekreuzigte Christus mit Maria Magdalena, die in der Regel weint und das Kreuz umklammert
73D67141   ein oder mehrere Engel fangen das Blut Christi in einem oder mehreren Kelch(en) auf
Anmerkungen:
Kommentar: Verso zwei Spalten typographischer Text in Rot und Schwarz.


Literatur:
  • Schneevogt, C. G. Voorhelm: Catalogue des estampes gravées d'après P. P. Rubens, Avec l'indication des collections où se trouvent les tableaux et les gravures. Harlem 1873, S. 211, Kat.Nr. 8.5 (?).
  • Diels, Ann; Leesberg, Marjolein: The New Hollstein Dutch & Flemish etchings, engravings and woodcuts. 1450-1700. The Collaert Dynasty. Part VIII. Ouderkerk aan den IJssel 2006, S. 131, Kat.Nr. R9.


Letzte Aktualisierung: 13.10.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum