Inventar Nr.: GS 20328, fol. 1
 
Werktitel: Die Anbetung der Hirten
Hist. Inhaltsverzeichnis: 1. | Maria mit dem Kinde Jesus auf den Armen, um dasselbe her eine Gesellschaft Bauren / die Essen darbieten, davon einer zugleich die Mütze in der Hand hält; darunter: / Nectare et Ambrosia cives qui pascit Olÿmpi Pastorum vili. Pascitur / ecce cibo. etc. | Jac. Jordaens | Marinus.
nach Hollstein: The adoration of the shepherds
Beteiligte Personen:
Stecher:Marinus Robyn van der Goes (um 1599 - vor 1639)
Inventor:Jacob Jordaens (1593 - 1678)
Datierung:
Entstehung der Platte:1599 - 1639 (Lebensdaten des Stechers)
Technik: Kupferstich
Maße: 45,6 x 34,4 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Nectare et Ambrosia ciues qui Pascit Olÿmpi Pas torum vili. Pascitur ecce cibo. Quem canit keroâ Diuorum Voce Senatus, Hunc canit en gracili rustica musa Sono.; Iac. Iordaens pinxit.; Marinus sculpsit.
IconClass: 73B25   die Anbetung des Christuskindes durch die Hirten (im Beisein Marias und Josephs)
47I2271   Stall, Pferch
34B232   Geflügel (Hahn, Henne, Huhn etc.)
46A14   Bauern
34B131   Vogel in einem Käfig
41A773   Behälter aus Keramik: Gefäß, Krug, Topf, Vase
41A3211   offene Tür
48C73511   Blockflöte
42B76   Kind(er) mit einem Elternteil oder beiden Eltern und einem oder mehreren Mitglied(ern) der vorhergehenden Generation (Familiengruppe)
33A4   Geschenke überreichen; Geschenke austauschen
Anmerkungen:
Kommentar: Rechter Rand des Stiches knapp innerhalb der Darstellung beschnitten und an die Größe der Seite angepasst.


Literatur:
  • Hecquet, Robert: Catalogue des estampes gravées d'après Rubens. Auquel on a joint l'oeuvre de Joardaens & celle de Visscher. Paris 1751, S. 7, Kat.Nr. 3.
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 11: Leyster - Matteus. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 169, Kat.Nr. 1 III(V).


Letzte Aktualisierung: 10.12.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum