|<<   <<<<   8 / 40   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 39246, fol. 21
 
Werktitel: Maria mit Kind in einer Nische, von Engeln mit Girlanden geschmückt
Hist. Inhaltsverzeichnis: 21. | Une Vièrge dans une Niche, avec des enfans, qui tiennent des guirlandes / de fruits; au haut: Ego quasi vitis fructificavi. Ecol: 24. au bas 8. / vers lat: Quam bene virgo - Dat arbor opes; Ded. Nobilissimo / amplissimoque viro D. Nicolao Roccoxio etc. | - | Corn Galle sc.
nach Hollstein: The Virgin in a Niche adorned by angels with garlands
Beteiligte Personen:
Stecher:Cornelis d. Ä. Galle (1576 - 1650)
Inventor:Peter Paul Rubens (1577 - 1640)
Dedikator:Herman de Neyt (1588 - 1642)
Widmungsempfänger:Nicolaas Rockox (1560 - 1640)
Datierung:
Entstehung der Platte:1601 - 1640 (geschätzt)
Technik: Kupferstich
Maße: 55 x 40,9 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Quam bene, Virgo ... dat ARBOR opes.; NOBILISSIMO AMPLISSIMOQVE VIRO, D. NICOLAO ROCCOXIO, EQVITI; VRBIS ANTVERP. COS. IX. DE PATRIA, OMNIVMQVE HOMINVM GENERE MERTISSIMO, AC SINGVLARI BONARVM ARTIVM PATRONO, HANC AVGVSTISSIMÆ COELORVM REGINÆ EFFIGIEM, CVLTORI EIVS EXIMO, HERMANNVS DE NEYT, EDITOR, LVB. MER. DEDICAB.; P. Paulus Rubens inventor; Corn. Galle sculpsit. Cum privilegio.
Handschrift: unten rechts auf dem Stich mit Feder in Braun: 21
IconClass: 41C65   Gemüse und Obst; Gemüse-und Fruchtstilleben
11F4232   die Madonna ist von einer Girlande aus Blumen (oder Früchten) umgeben
25G4(ARTICHOKE)   Pflanzen und Kräuter: Artischocke
25G4(CABBAGE)   Pflanzen und Kräuter: Kohlpflanze
25G22(ASPARAGUS)   pflanzliche Produkte (keine Früchte): Spargel
48C166   Fassadendekorationen (Architektur)
47I4222   Weintraubenbündel
25G21(PEAR)   Früchte: Birne
11F4122   Maria, stehend (oder in halber Größe), das Christuskind auf ihrem Arm sitzend (Christus zur Linken Marias)
44B19   Insignien und Symbole der obersten Gewalt (Krone, Diadem, Zepter, Kugel, Siegel, Standarte, Mantel, Brustharnisch)
11G191   Engel als Kind(er) dargestellt
92D1916   Amoretten, Putten; amores, amoretti, putti
Anmerkungen:
Kommentar: Die mit Feder in Braun notierte 21 entspricht der Werkverzeichnisnummer bei Hecquet. Vgl. R. Hecquet, Catalogue des estampes gravées d'après Rubens, Paris 1751, S. 35, Nr. 21 (Sujets de Vierge).
Montierung: Der Stich ist auf eine Doppelseite kaschiert, die mittig vertikal gefaltet und auf den Falz geklebt wurde.


Literatur:
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 7: Fouceel - Gole. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 54, Kat.Nr. 106.


Letzte Aktualisierung: 12.10.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum