Inventar Nr.: GS 39245, fol. 95
 
Werktitel: Christus erscheint Maria Magdalena
Hist. Inhaltsverzeichnis: 95. | Apparition de Jesus Chr. à la Madelaine; / T. Te simul abscondis – novit amor. | Franc. van den Wyngaerde fec. et exc.
nach Hollstein: Christ appearing before Mary Magdalene
Variante: Noli me tangere
Beteiligte Personen:
Stecher:Frans van den Wyngaerde (1614 - 1679)
Inventor:Peter Paul Rubens (1577 - 1640), Werkstatt
Verleger:Frans van den Wyngaerde (1614 - 1679)
Datierung:
Entstehung der Platte:1630 - 1679 (geschätzt)
Technik: Radierung, Kupferstich
Maße: 30,3 x 23 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Te simul abscondis; simul et vis CHRISTE videri. Hinc flet, teq unâ, quaerit Amans, et, habet. Ludere gestit Amor: turpes abscedite lusus, Bellè et DIVINVS ludere nouit AMOR.; P. P. Rubbens inuent.; Fransiscus vanden Wyngaerde fecit et excudit.
IconClass: 73E31   Maria Magdalena kniet vor Christus, der in der Regel als Gärtner mit einer Hacke und/oder einem Spaten dargestellt ist: Noli me tangere
47I15(SPADE)   landwirtschaftliche Arbeitsgeräte: Spaten
25I   Stadtansicht; Landschaft mit von Menschen errichteten Anlagen
25H11   Berge, Gebirge
Anmerkungen:
Kommentar: Nach dem Gemälde, das der Werkstatt von Rubens zugeschrieben wird, Amsterdam, Rijksmuseum (Inv.-Nr. SK-A-2336).


Literatur:
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 55: Joachim Wtewael to Frans van den Wyngaerde. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 153, Kat.Nr. 5 II(II).


Letzte Aktualisierung: 12.10.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum