Inventar Nr.: GS 20302, fol. 119
 
Werktitel: Totenkopf und Knochen
Hist. Inhaltsverzeichnis: 119. | Ein großer Todtenkopf; um denselben im Viereck stehet: Forte locus dabitur etc. / darunter Hospes an non huc etc. | A. Bloemaert pinx. Jo. Saenredam sc.
nach Bartsch: Une tête de mort, accompagnée de quelques ossemens humains
nach Hollstein: Death's Head
nach Literatur: Skull and Bones
Beteiligte Personen:
Inventor:Abraham Bloemaert (1566 - 1651)
Stecher:Jan Pietersz Saenredam (um 1565 - 1607)
Verleger:Robert Willemsz. de Baudous (um 1574 - 1659)
Verfasser (Inschrift):Richardus Lubbaeus (tätig um 1603 - 1619)
Pindarus (518/522 BC - nach 446 BC)
Datierung:
Entstehung der Platte:um 1600 (nach Roethlisberger 1993)
Technik: Kupferstich
Maße: 37,8 x 32,1 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Hospes an non huc? Nài, curru lydio.; ABlommaert [AB ligiert] Pinx.; Joan. Saenredam sculp. Robbertus de Baudous excudebat.; FORTE LOCUS DABITUR ... AVRA LIGONE PERFODIMUS, ΘΑNΑTΩ ΓANTEΣ OΦEIΛOMEΘΑ, R. lubbaus; ΘNATA MEMNΛΣΘΩ ΓEPIΣTEΛΛΩN MEAH: Pindarus
IconClass: 11R71   Totenschädel als Vanitassymbol
31F12   Knochen (als Symbol des Todes)
42E141   Sarg
46A122   Wappenschild, heraldisches Symbol
41B34   Öllampe
23U22   Sanduhr
31A21   (menschliches) Skelett
Anmerkungen:
Kommentar: Nach dem verlorenen Gemälde von A. Bloemaert. Horizontale Mittelfalte.


Literatur:
  • Bartsch, Adam: Le Peintre Graveur. Wien 1803, S. 229, Kat.Nr. 30.
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 23: Jan Saenredam to Roelandt Savery. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 83, Kat.Nr. 110 II(II).
  • Roethlisberger, Marcel G.: Abraham Bloemaert and His Sons. Paintings and Prints. Bd. 1. Doornspijk 1993, S. 101, Kat.Nr. 55 II(II).


Letzte Aktualisierung: 21.10.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum