|<<   <<<<   26 / 51   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20302, fol. 73,2
 
Werktitel: Die Geburt Christi
Hist. Inhaltsverzeichnis: 73. | Eine dergl: [Anbetung des gebohrnen Heylandes]; unten: Delapsum coelo ––– pauperiemq docens | –––––––––– [A. Bloemaert] pinx. C. Bloem. sc. / & exc. 1623.
nach Hollstein: The Virgin and St. Joseph Adoring the Child
nach Literatur: Nativity
Beteiligte Personen:
Stecher:Cornelis Abrahamsz Bloemaert (1603 - 1692)
Inventor:Abraham Bloemaert (1566 - 1651)
Verleger:Cornelis Abrahamsz Bloemaert (1603 - 1692)
Datierung:
Entstehung der Platte:1625 (in der Platte)
Technik: Kupferstich
Maße: 25,6 x 30,5 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Abrahamus Bloemaert. pinxit.; Delapsum coelo, verbum ... quaerens pauperiemq docens. C. Bloem: sculp: et ex A.o 1625.
IconClass: 73B23   die Anbetung des Christuskindes durch Maria und Joseph
73B281   der Ochse und der Esel an der Krippe (Geburt Christi)
41B31   Kerze
73B14   die nächtliche Verkündigung der Geburt Christi an die Hirten (und/oder Hirtinnen); singende Engel schweben in der Luft
Anmerkungen:
Kommentar: Nach dem Gemälde von A. Bloemaert (gegenseitig), Braunschweig, Herzog Anton Ulrich-Museum. An den Rändern mehrere Einrisse. Vertikale Mittelfalte. An einigen Stellen Abrieb.


Literatur:
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 2: Berckheyde - Bodding. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 71, Kat.Nr. 12.
  • Roethlisberger, Marcel G.: Abraham Bloemaert and His Sons. Paintings and Prints. Bd. 1. Doornspijk 1993, S. 250, Kat.Nr. 385.

Siehe auch:


  1. GS 20302, fol. 73: 73. | Eine Anbetung des gebohrnen Heylandes / Eine dergl:; unten: Delapsum coelo ––– pauperiemq docens | A. Bloemaert inv. Maetham sc. 1599. / –– [A. Bloemaert] pinx. C. Bloem. sc. / & exc. 1623.


Letzte Aktualisierung: 17.09.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum