Inventar Nr.: GS 19373, fol. 143
 
Werktitel: Philippus tauft den Eunuchen
Hist. Inhaltsverzeichnis: 143 | 14 | le baptême de l’Eunuque de la Reine de Candace (Act. VIII, 27 sqq.) il y a 4 vers: Conspectis –– lapsibus orbem. [nachträglicher Zusatz am linken Rand mit Bleistift: [...]]
nach Hollstein: St Philip Baptizing the Eunuch
Konvolut / Serie: Die Apostelgeschichte / Acta Apostolorum / The Acts of the Apostles, 35 Bll., New Hollstein Dutch and Flemish (Galle) II.80.187-219 / New Hollstein Dutch and Flemish (Van Heemskerck) II.96.395-410 / Hollstein Dutch and Flemish VII.78.206-240 / Hollstein Dutch and Flemish VIII.244.306-340
Beteiligte Personen:
Inventor:Maerten van Heemskerck (1498 - 1574)
Stecher:Philipp Galle (1537 - 1612)
Datierung:
Serie:1575 (in der Platte auf den Blättern Nr. 1 und 8 der Serie)
Technik: Kupferstich
Maße: 21,2 x 27,1 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: unten mittig in der Darstellung: 14.; Mart. Heemsk. Inuent.; Conspectis constanter aquis ardescere c[a]epit Ennuchi fecunda fides, qui gurgite mersus Antiquos posuit lapsus, et nomine Christi Testatur totum purgatum lapsibus orbem. Ac. Cap. 8. (gestochen)
unten rechts in der Darstellung: in der unteren rechten Ecke mit Bleistift: 68 (gestochen)
IconClass: 46C112   Brücke
25F51(FROG)   Amphibien: Frosch
25H213   Fluß
73F2632   Philippus trifft den Eunuchen, der in einem Wagen reist
73F2633   Philippus erklärt dem Eunuchen die Heilige Schrift
73F2634   Philippus tauft den Eunuchen
73F2635   die Translokation des Philippus (durch einen Engel)
46C1442   vierrädriger, von zwei Tieren gezogener Wagen
Anmerkungen:
Kommentar: Nach der Zeichnung von M. van Heemskerck, Kopenhagen, Statens Museum for Kunst (Inv.-Nr. KKSgb9216). Vgl. zudem die Zeichnung van Heemskercks in Berlin, Staatliche Museen (Inv.-Nr. 2779). Das Blatt ist Teil einer Serie, die in der ersten Edition von 1575 16 Stiche von Philipp Galle nach M. van Heemskerck umfasste.1582 wurde die Serie auf 35 Blätter erweitert. Hinzu kamen von Galle ein weiterer Stich nach Heemskerck, ein Titelblatt und 15 Stiche nach Johannes Stradanus sowie von Goltzius zwei Stiche nach Stradanus.


Literatur:
  • Veldman, Ilja M.: The New Hollstein Dutch & Flemish etchings, engravings and woodcuts. 1450-1700. Maarten van Heemskerck. Part II. Roosendaal 1994, S. 100, Kat.Nr. 406 II(III).
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 8: Goltzius - Heemskerck. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 244, Kat.Nr. 306-340.
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 7: Fouceel - Gole. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 78, Kat.Nr. 206-240.
  • Sellink, Manfred; Leesberg, Marjolein: The New Hollstein Dutch & Flemish etchings, engravings and woodcuts. 1450-1700. Philips Galle. Part II. Rotterdam 2001, S. 86, Kat.Nr. 201 II(III).


Letzte Aktualisierung: 20.10.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum