|<<   <<<<   2 / 3   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20310, fol. 2
 
Werktitel: Joseph flieht vor Potiphars Frau
Hist. Inhaltsverzeichnis: 2 | Joseph fuyant la femme de Potiphar; T. Quomodo possum hoc malum facere etc. | C. Cignani
nach Werkverzeichnis: Joseph et la femme de Putiphar
Beteiligte Personen:
Stecher:Lorenzo Zucchi (1704 - 1779), Vermutet
Inventor:Carlo Cignani (1628 - 1719)
Verleger:Peter Resler (1716 - 1780), Vermutet
Datierung:
Entstehung der Platte:1716 - 1780 (?) (Lebensdaten des Verlegers)
Technik: Kupferstich, Radierung
Maße: 31,5 x 27,8 cm (Plattenmaß)
Beschriftungen: in der Platte: C. Cignani pinxit; Quomodo possum hoc ... genes. C. 39. a Dresde chez P. Resler Marchand d'Estampes de la Cour.
Handschrift: rechts neben der Inschrift mit Bleistift: 2
Geogr. Bezüge:
Verlagsort: Deutschland, Dresden
IconClass: 31A2549   jemanden an anderen Körperteile packen
41D92   eine Frau zeigt sich unbekleidet, (fast) nackt
71D133   Potiphars Frau versucht Joseph zu verführen
Anmerkungen:
Kommentar: Nach dem Gemälde von C. Cignani, Dresden, Staatliche Kunstsammlungen Dresden (Inv.-Nr. Gal.-Nr. 387). Ein Abzug von derselben Platte wird von Michael Huber im Katalog der Kupferstichsammlung von Georg Friedrich Brandes genannt. Der dort beschriebene Stich "Chasteté de Joseph" trägt dieselbe Inschrift aus Gen. 39 und die Verlegeradresse Reslers. Als Stecher des Blattes gibt Huber „Zucchi“ an, womit wohl Lorenzo Zucchi gemeint ist, der ab 1738 Hofkupferstecher in Dresden war und in dessen Werk sich ein Stich nach dem Gemälde Cignanis findet. Vgl. Huber 1793 I, S. 68.
Montierung: Der Stich ist ohne Untersatzpapier auf den Falz geklebt.


Literatur:
  • Huber, Michael: Catalogue raisonné du Cabinet d'estampes de feu Monsieur Brandes secretaire intime de la chancellerie royale d'Hannovre [...]. Bd. 1: Les ecoles d'Italie et des Pays-Bas. Leipzig 1793, S. 68, Kat.Nr. [1].
  • Le Blanc, Charles: Manuel de l'Amateur d'Estampes [...]. Bd. 4. Paris 1854-1890, S. 268, Kat.Nr. 21 (?).


Letzte Aktualisierung: 09.11.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum