|<<   <<<<   2 / 17   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20345, fol. 1
 
Werktitel: Bernhard Herzog von Sachsen-Weimar
in der Platte: Serenissimi et illustriss.mi principis ac dni.dni Bernhardi Saxoniae Jul. CLIV. et mont. ducis.
nach Werkverzeichnis: Bernhard Herzog von Sachsen-Weimar
Hist. Inhaltsverzeichnis: 1. | Bernardus, Dux Saxon. | Jac. ab Heyden sc. 1634.
Beteiligte Personen:
Künstler:Jacob van der Heyden (1573/85/90 - 1636)
Dedikator:Jacob van der Heyden (1573/85/90 - 1636)
Widmungsempfänger:Bernhard Herzog von Sachsen-Weimar (1604 - 1639)
Dargestellte Bernhard Herzog von Sachsen-Weimar (1604 - 1639)
Datierung:
Entstehung der Platte:1634 (in der Platte)
Technik: Kupferstich
Maße: 50 x 39 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: SIC REVIRESCO; Passau; Vilshoven; Deckendorff; Straubing; Tuna Stauff; Regensburg; Kehlhaim; New Statt; Munchsmünster; Vohburg; Ysing; Ingolstatt; SERENISSIMI ET ILLUSTRISS.MI PRINCIPIS AC DNI. DNI BERNHARDI SAXONIAE ... MILITAE DUCTORIS Effigies. Honori Illustriss.mae Celsitudinis Suae, dicat, dedicat observantiss: Jacobus ab Heyde chalcog. et civis Argent. A. 1634
Geogr. Bezüge:
erwähnter Ort: Deutschland, Kehlheim
erwähnter Ort: Deutschland, Regensberg
erwähnter Ort: Deutschland, Straubing
erwähnter Ort: Deutschland, Deggendorf
erwähnter Ort: Deutschland, Vilshofen
erwähnter Ort: Deutschland, Neustadt
erwähnter Ort: Deutschland, Passau
erwähnter Ort: Deutschland, Donaustauf
erwähnter Ort: Deutschland, Ingolstadt
erwähnter Ort: Deutschland, Vohburg
erwähnter Ort: Deutschland, Münchsmünster
IconClass: 54A7   Kraft, Stärke; Ripa: Fortezza, Fortezza d'Animo e di corpo, Fortezza del corpo congiunta con la generosità dell'animo, Fortezza & valore del corpo congiunto con la prudenza & virtù del animo, Forza
45F4   Truppenbewegungen, Truppentransport
45C212   Marschallstab
45C221   Helm
46A122   Wappenschild, heraldisches Symbol
46C131   auf einem Pferd, Esel oder Maultier reiten; Reiter(in)
61B2(...)   historische Person (mit NAMEN)
Anmerkungen:
Kommentar Rötliche Verfärbungen mittig am linken Rand des Stiches, vermutlich entstanden durch einen längeren Kontakt mit Metall.
Foliierung Die Foliierung ist mit Graphit auf der linken Buchseite eingetragen.
Montierung Der Stich ist auf eine Doppelseite kaschiert, die mittig vertikal gefaltet und auf den Falz geklebt wurde.


Literatur:
  • Drugulin, W. E.: Allgemeiner Portrait-Katalog. Leipzig 1860, Kat.Nr. 1378.
  • Thieme, U. [Hrsg.]; Becker, F. [Hrsg.]; Vollmer, H. [Hrsg.]: Allgemeines Lexikon der Bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. Leipzig 1907-1950, S. 17 (Bd. 17, 1924).
  • Falk, Tilman (Hrsg.): Hollstein's German engravings, etchings and woodcuts. 1400-1700. Jacob van der Heyden to Mikolaus Hogenberg. Roosendaal 1984, Kat.Nr. 21 NB, S. 14.


Letzte Aktualisierung: 24.07.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2020
Datenschutzhinweis | Impressum