|<<   <<<<   0 / 86   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20326, fol. 181,2
 
Werktitel: Das Emmausmahl
Hist. Inhaltsverzeichnis: 181. | Die Einsetzung des Abendmals. Et factum est – illis. Luc. 24. | P. Candidus pinx. Id. sc. [gesamter Eintrag von anderer Hand; links mit Bleistift von anderer Hand abgehakt]
nach Hollstein: Christ in Emmaus
Beteiligte Personen:
Stecher:Johann d. Ä. Sadeler (1550 - 1600)
Inventor:Peter Candid (1548 - 1628)
Datierung:
Entstehung der Platte:um 1590 - 1600 (geschätzt)
Technik: Kupferstich
Maße: 20 x 15,3 cm (Blattmaß)
26,5 x 21,8 cm (Untersatzpapier/-karton)
Beschriftungen: in der Platte: ET FACTVM EST ... ILLIS. Luc: 24.; P. Candid Pinx: Monachij I. Sadeler scalp:
Geogr. Bezüge:
erwähnter Ort: Deutschland, München
IconClass: 11Q624   Kleidung und Attribute von Pilgern, z.B. Flasche, Hut, Mantel, Stab
41C3   gedeckter Tisch: Tafelgeschirr, Tafeldekoration etc.
41B313   Kerzenständer
73E343   das Emmausmahl: Christus wird erkannt, als er das Brot segnet oder bricht
31A25512   gespreizte Finger
Anmerkungen:
Kommentar: Zahlreiche braune Flecken. Horizontale Falte vom Rand bis zur Mitte.
Der Stich weist Ähnlichkeiten zu dem von Egidius Sadeler ebenfalls nach Peter Candid gestochenen Emmausmahl auf (Hollstein Dutch and Flemish XXI.21.62), zu welchem auch eine Zeichnung Candids erhalten ist (Chicago, Art Institute, Inv.-Nr. 1972.23).
Montierung: Der Stich ist auf ein Untersatzpapier kaschiert, das auf die Buchseite geklebt wurde.


Literatur:
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 21: Aegidius Sadeler to Raphael Sadeler II. Text. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 122, Kat.Nr. 259.
  • Ramaix, Isabelle de: The Illustrated Bartsch. 70 Part 1 (Supplement). Johann Sadeler I. New York 1999, S. 276, Kat.Nr. 7001.223 I(II).

Siehe auch:


  1. GS 20326, fol. 181: 181. | Die Einsetzung des ... illis. Luc. 24. / Christi Verfolgung v. ... ibat Luc. 4. | P. Candidus pinx. Id. sc. / Vos, inv. J. Sadler sc. 1581.


Letzte Aktualisierung: 08.10.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum