|<<   <<<<   17 / 70   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 20323, fol. 18v
 
Werktitel: Christus in der Vorhölle
Hist. Inhaltsverzeichnis: 19 | l’Ascension de J. C. 1521.
nach Bartsch: La descente aux limbes
nach Hollstein: Christ in Limbo
Konvolut / Serie: Die Passion Christi, 14 Bll., (o. Lit. 020)
Beteiligte Personen:
Künstler:Lucas van Leyden (1494 - 1533)
Verleger:Marten Peeters (um 1500 - um 1565)
Datierung:
Entstehung der Platte:1521 (in der Platte)
Technik: Kupferstich
Maße: 11,8 x 7,5 cm (Blattmaß)
18 x 14,5 cm (Untersatzpapier/-karton)
Beschriftungen: oben links in der Darstellung: 1521; MP[ligiert]etri ex; L (gestochen)
IconClass: 11K2   Teufel als (Fabel)tiere
73D94   Christus verläßt die Hölle: er befreit Patriarchen, Propheten, Könige und andere Personen aus der Hölle, unter ihnen Adam, Eva, Moses, David und Johannes den Täufer
31A2543   jemanden an der Hand oder am Handgelenk packen; Hände umklammern
Anmerkungen:
Kommentar: Ausriss der oberen linken Ecke. Mittig auf Buchseite und Stich querrechteckige bräunliche Verfärbung, vermutlich entstanden durch den Stich auf der gegenüberliegenden Seite.
Montierung: Der Stich ist an den Ecken auf ein Untersatzpapier kaschiert, das auf die Buchseite geklebt wurde.


Literatur:
  • Bartsch, Adam: Le Peintre Graveur. Wien 1808, S. 367, Kat.Nr. 55.
  • Filedt Kok, Jan Piet (u. a.): The New Hollstein Dutch & Flemish etchings, engravings and woodcuts. 1450-1700. Lucas van Leyden. Rotterdam 1996, S. 75, Kat.Nr. 55 II(III).


Letzte Aktualisierung: 15.09.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2022
Datenschutzhinweis | Impressum