|<<   <<<<   22 / 1163   >>>>   >>|

Stein mit eingepickter Wagendarstellung



Stein mit eingepickter Wagendarstellung


Inventar Nr.: VF 1067
Bezeichnung: Stein mit eingepickter Wagendarstellung
Künstler / Hersteller: unbekannt
Datierung: Neolithikum (Wartbergkultur)
Objektgruppe:
Geogr. Bezug: Lohne (Europa->Deutschland->Hessen->Schwalm-Eder->Fritzlar)
Material / Technik: Sandstein, verziert
Maße: 13 cm (Dicke)
34 cm (Breite)
50 cm (Höhe)
Funddatum: 1894
Fundumstände: Grabung
Fundart: Grab
Fundstelle: Steinkiste "Züschen I"


Katalogtext:
Unregelmäßig geformter Sandstein, der auf der größtenteils ebenen Ansichtsseite eingepickten Zeichen trägt. Diese zeigen auf der rechten Seite einen großes, links davon einen kleineres Rindergespann mit Wagen in stark stilisierter Darstellung. Wagen und Zugtiere sind - wie zu dieser Zeit gängig - in Aufsicht wiedergegeben. Die Darstellung ist eine der frühesten Belege für Wagen in Europa.
Der Stein wurde einzeln im Inneren des sog. Steinkammergrabes von Züschen (Züschen I) gefunden (korrekte Gemarkung der Fundstelle ist Lohne, Schwalm-Eder-Kreis).


Literatur:
  • Boehlau, Gilsa 1898
    Boehlau, Johannes; Gilsa zu Gilsa, Felix: Neolithische Denkmäler aus Hessen. In: Zeitschr. f. Hess. Gesch. u. Landeskde., Supplementband 12 (1898),.
  • Kappel 1989
    Kappel, Irene: Steinkammergäber und Menhire in Nordhessen. Kassel 1989 (Führer zur nordhessischen Ur- und Frühgeschichte 5), S. 7 ff.
  • Schierhold 2012:
    Schierhold, Kerstin: Studien zur hessisch-westfälischen Megalithik. Forschungsstand und -perspektiven im europäischen Kontext. Rahden/Westf. 2012 (Münstersche Betr. zur Ur- u. Frühgesch. Arch. 6).
  • Anati; Gomes 2013
    Anati, Emmanuel; Varela Gomes, Mário: The Züschen I megalithic monument (Kassel, Hessen) and its engravings. Animal traction, ploughs, carts and wagons in Neolithic Europe. Lisbon 2013.
  • Görner; Sattler 2016
    Görner, Irina; Sattler, Andreas: Unter unseren Füßen. Altsteinzeit bis Frühmittelalter. Kassel 2016, Kat.Nr. 22, S. 58.


Letzte Aktualisierung: 27.06.2019


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2019
Datenschutzhinweis | Impressum