|<<     2 / 2     >>|

Rolluhr, mit Federantrieb



Rolluhr, mit Federantrieb


Inventar Nr.: APK U 60
Bezeichnung: Rolluhr, mit Federantrieb
Künstler / Hersteller: Gerhard Mut(h) (2. Hälfte 17. Jhd)
Datierung: vor 1687
Objektgruppe: Uhr
Geogr. Bezug: Frankfurt
Material / Technik: Messing (teilweise versilbert, teilweise vergoldet), Eisen
Maße: schiefe Ebene, bei maximaler Höhe 6 x 42 x 6 cm (Objektmaß)
mitsamt herausstehender Welle 8 cm (Dicke)
9 cm (Durchmesser)


Katalogtext:
Rolluhren, auch Uhren auf schiefer Ebene genannt, waren beliebte Uhren des Barock. Es gibt sie in zwei prinzipiellen Ausführungen: die Ebene hinablaufend und die Ebene hinauflaufend. Landgraf Carl besaß von jeder Sorte mindestens eine, die beide von dem Frankfurter Uhrmacher Gerhard Muth hergestellt wurden. Diese Uhr wandert auf ihrem Brett langsam bergauf: Für eine Umdrehung benötigt sie zwölf Stunden. Ihr Stundenzeiger steht fest und deutet so immer auf die Zahl am Ziffernblatt, die durch die Bewegung der Uhr gerade unter dem Zeiger hindurchgeführt wird. Aufbewahrt wurden diese Rollenuhren im Uhrenzimmer des Kunsthauses auf ihrem Brett, oberhalb des Glaskastens mit der Figurenuhr des sitzenden Mars (APK U 50).

(R. Giesemann, 2018)


Literatur:
  • Groß gedacht! Groß gemacht? Landgraf Carl in Hessen und Europa. Petersberg 2018, Kat.Nr. X.116, S. 523.


Letzte Aktualisierung: 15.04.2019


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2019
Datenschutzhinweis | Impressum