Lekythos mit Männern am Grab



Lekythos mit Männern am Grab


Inventar Nr.: T 506
Bezeichnung: Lekythos mit Männern am Grab
Künstler / Hersteller: Achilleus-Maler (450 BC - 440 BC), Umkreis
Datierung: 450-440 v. Chr.
Objektgruppe: Gefäß
Geogr. Bezüge: Griechenland, Athen
Material / Technik: Orangeroter Ton mit Überzug; schwarzer Glanztonüberzug; weiße und dunkelrote Deckfarbe
Maße: 50 cm (Höhe)
Größter Durchmesser 14,5 cm (Durchmesser)
Mündungsdurchmesser 7,8 cm (Durchmesser)
Fußdurchmesser 9,9 cm (Durchmesser)


Katalogtext:
Das Gefäß mit schlankem, fast zylindrischem Körper verjüngt sich unten zu einem kurzen Stiel mit flachem Wulst zwischen zwei Ritzlinien und steht auf einem echinusförmigen Scheibenfuß mit Außenrille. Die Schulter ist durch einen scharfen Knick vom Körper abgesetzt und steigt zum engen, langen Hals hin an, der durch eine Stufe von der Schulter und durch eine Rille von der hohen, echinusförmigen Mündung getrennt ist. Der schlaufenförmige Vertikalhenkel auf der Schulter schmiegt sich an den Hals an. Zwischen umlaufenden Bändern (unten ein Mäander als Standleiste, oben ein Kreuzplattenmäander) zeigt die Gefäßfront eine Szene am Grab: In der Mitte steht ein Grabstein (Stele) auf einem zweistufigen Sockel, bekrönt von einem Eierstab, Doppelvolute und einem Voluten-Palmetten-Abschluß; der Grabstein ist von zwei weißen und einer dunkelroten Tänie umwunden; ein großer Rundschild lehnt an der linken Seite; über ihm hängt ein Kranz in aufgesetzten Tonschichten. Rechts steht ein vollbärtiger Mann im Mantel mit Knotenstock, ihm gegenüber ein jüngerer, bärtiger Mann mit überkreuzten Beinen, auf einen Knotenstock gestützt; er trägt eine Chlamys, einen Reisehut im Nacken, sowie ein Schwert und ist als Reisender charakterisiert. Die helle, tongrundige Schulter schmückt ein schwarzfiguriges Palmetten-Rankenornament mit einem Zungenmuster darüber.

Besuch und Begegnung am Grab bilden das zentrale Motiv auf weißgrundigen Lekythen (s. T 379); auf dieser rotfigurigen Lekythos ist nicht zweifelsfrei bestimmbar, ob der jüngere Wanderer am Grab des älteren Mannes trauert oder ob in dem linken Krieger mit Schwert und Schild der - in der Fremde gefallene? - Grabinhaber von dem älteren Mann betrauert wird.

(Yfantidis 1990)



Literatur:
  • Yfantidis, Konstantinos: Antike Gefäße. Staatliche Kunstsammlungen Kassel. Eine Auswahl. Melsungen 1990, S. 239, Kat.Nr. 167.


Letzte Aktualisierung: 14.08.2019


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum