|<<   <<<<   392 / 726   >>>>   >>|

restauriertes Gefäß: Deckschale



restauriertes Gefäß: Deckschale


Inventar Nr.: VF 2011/116-5 b
Bezeichnung: restauriertes Gefäß: Deckschale
Künstler / Hersteller: unbekannt
Datierung: Urnenfelderzeit/Frühe Hallstattzeit
Objektgruppe:
Geogr. Bezug: Anzefahr (Europa->Deutschland->Hessen->Marburg-Biedenkopf [Landkreis]->Kirchhain [Stadt])
Material / Technik: Keramik, vorgeschichtliche Machart
Maße: Boden ca. 8 cm (Durchmesser)
ca. 12,5 cm (Höhe)
Rand ca. 32,3 cm (Durchmesser)
Funddatum: 2000
Fundumstände: Grabung
Fundart: Gräberfeld
Fundstelle:


Katalogtext:
Nahezu komplett erhaltene, tiefschwarze und hochpolierte, trichterförmige Schale mit stark abgesetzten Boden. Auf dem Rand trägt die Schale eine gegenläufig angebrachte Leiterbandverzierung mit erhaltener weißer Originalinkrustation. Die umlaufende Verzierung zeigt an einer Stelle einen Musterfehler. Die Schale diente in Urnengrab 7 des Brandgräberfeldes auf dem "Grainersberg" als Deckschale der Urne.


Literatur:
  • Braun; Meiborg 2002
    Braun, Rof-Jürgen; Meiborg, Christa: Das frühhalstattzeitliche Brandgräberfeld vom "Grainersberg" gem. Kirchhain-Anzefahr. hessenARCHÄOLOGIE 2002, 49-52.


Letzte Aktualisierung: 23.08.2018


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2019
Datenschutzhinweis | Impressum