|<<   <<<<   1 / 2699   >>>>   >>|

bronzenes Randleistenbeil



bronzenes Randleistenbeil


Inventar Nr.: L VF 1859
Bezeichnung: bronzenes Randleistenbeil
Künstler / Hersteller: unbekannt
Datierung: Mittlere Bronzezeit
Objektgruppe:
Geogr. Bezug: Wernswig (Europa->Deutschland->Hessen->Schwalm-Eder [Landkreis]->Homberg/Efze [Kreisstadt])
Material / Technik: Bronze, gegossen
Maße: 18,3 cm (Länge)
4,6 cm (Breite)
1,4 cm (Dicke)
275 g (Gewicht)
Funddatum: 1887
Fundumstände: Rodung/Waldarbeit
Fundart:
Fundstelle: Hute Ritzel


Katalogtext:
Randleistenbeil mit einziehenden Schmalseiten, Typ Unterbimbach, Variante Nehren nach Kibbert 1980.
Nackenpartie 1,5 cm tief abgeschliffen (rezent?)

Beim Roden gefunden, wohl aus einem Grabhügel zusammen mit VF 1866



Literatur:
  • Holste 1939
    Holste, Friedrich: Die Bronzezeit im Nordmainischen Hessen. Berlin 1939 (Röm.-Germ.-Forsch. 12), S. 173.
  • Müller-Karpe 1951
    Müller-Karpe, Hermann: Niederhessische Urgeschichte. Melsungen 1951 (Schriften zur Urgeschichte IV), S. 37.
  • Kibbert 1980
    Kibbert, Kurt: Die Äxte und Beile im mittleren Westdeutschland I. München 1980 (Prähistorische Bronzefunde IX,10), S. 179, Kat.Nr. 431.


Letzte Aktualisierung: 12.12.2023



© Hessen Kassel Heritage 2024
Datenschutzhinweis | Impressum