bronzene Radnadel



bronzene Radnadel


Inventar Nr.: VF 1173
Bezeichnung: bronzene Radnadel
Künstler / Hersteller: unbekannt
Datierung: Mittlelbronzezeit
Objektgruppe:
Geogr. Bezug: Unterbimbach (Europa->Deutschland->Hessen->Fulda->Großenlüder)
Material / Technik: Bronze, gegossen, ausgeschmiedet
Maße: 11,4 cm (Länge)
Kopf 4,9 cm (Durchmesser)
Funddatum: 1900
Fundumstände: Grabung, J. Vonderau 1900
Fundart: Hügelgrab
Fundstelle: "'Igelsküppel"


Katalogtext:
Fragmentierte Radnadel vom Typ Mühlheim-Dieteshei, Speichenschema D, mit zweifach gerippter Felge, ehemals wohl fünfstabige Bekrönung heute fehlend, außerdem sind die Verbindungen innerhalb des Radkranzes nur teilweise erhalten.

Aus dem Störungsbereich in der Hügelmitte des Hügel VII des Gräberfeldes "Igelsküppel".



Literatur:
  • Vonderau 1931:
    Joseph Vonderau: Denkmäler aus vor- und Frühgeschichtlicher Zeit im Fuldaer Lande. Fulda 1931, S. 120.
  • Holste 1939
    Holste, Friedrich: Die Bronzezeit im Nordmainischen Hessen. Berlin 1939 (Röm.-Germ.-Forsch. 12), S. 159.
  • Kubach 1977
    Kubach, Wolf: Die Nadeln in Hessen und Rheinhessen. München 1977 (Prähist. Bronzefunde XIII 3), S. 236, Kat.Nr. 486.


Letzte Aktualisierung: 22.03.2021


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum