|<<   <<<<   959 / 960   >>>>   >>|

Kentaur mit Keule und Eberfell



Kentaur mit Keule und Eberfell


Inventar Nr.: SM 3.3.90
Bezeichnung: Kentaur mit Keule und Eberfell
Künstler / Hersteller: Giacomo Zoffoli
Datierung: um 1760
Objektgruppe: Skulpturen / Kleinskulptur
Geogr. Bezug:
Material / Technik: Bronzeguß mit dunkelolivfarbener Patina, ziseliert
Maße: 36,2 x 26 x 15,1 (Objektmaß)


Katalogtext:
Rechteckige Plinthe mit segmentbogigen Schmalseiten, abgetreppt profiliert. Längseitig griechische Bezeichnung: APICTCAE.RAI-TATTIAC-APPOAEICEIC, vorne bez. G. ZOFFOLI. F.
Darüber Darstellung eines jungendlichen Kentaur, über dem linken Arm eine Eberhaut, in der Hand eine Keule. Rechter Arm erhoben mit symbolischer Fingergeste. Pferdeleib mit bewegtem Schwanzende auf Baumstumpf mit Panflöte am Band und drei Pinienzapfen.
Bemerkung: 4 alte Tekturen, 1 verloren, 2 x Gen.Katal III No. 3429; 1 x W'höhe Zimmer 35 lfd.Nr. 21 (od. 29); 1 x Schloß Wilhelmshöhe Zimmer Nr. 59 lfd.Nr. 53
Pendant: gefesselter alter Kentaur Inv.Nr. 3.3.91
Inv. Dräger 01.07.1997


Literatur:
Thieme-Becker Band XXXVI. S. 546
Kat. ''Von allen Seiten schön'', Bronzen der Renaissance und des Barock 1995/1996, Seite 610

Siehe auch:


  1. SM 3.3.91: Kentaur, dessen Arme gefesselt sind


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2020
Datenschutzhinweis | Impressum