Kanne



Kanne


Inventar Nr.: T 582
Bezeichnung: Kanne
Künstler / Hersteller: unbekannt
Datierung: 1650-1400 v. Chr.
Objektgruppe: Gefäß
Geogr. Bezüge: Zypern
Material / Technik: Gelblicher Ton; rotbrauner bis schwarzgrauer Überzug. Ritzdekor
Maße: 17 cm (Höhe)
11,6 cm unten (Durchmesser)


Katalogtext:
Die handgeformte Kanne hat einen bikonischen Körper, einen langen undekorierten Hals mit Trichtermündung und einen glatten Bandhenkel von der Schulter zum Mündungsansatz. Der Körper ist bis auf ein schmales Band in der Mitte mit Ritz- und plastischem Dekor verziert. Oben und unten auf dem bikonischen Körper wechseln glatte und ritzverzierte Felder mit horizontalem und vertikalem Zickzack einander ab. Auf der Schulter ist ein umlaufendes Band mit Zickzacklinien eingeritzt. Die Front des Gefäßkörpers schmückt ein plastischer, hufeisen-ähnlicher Wulst mit Ritzverzierung.

Der geometrische Ritzdekor ist charakteristisch für die bronzezeitliche Keramik Zyperns; er wurde oft durch reliefierte und plastische Verzierung in ornamentaler oder figüriicher Form bereichert.

(Yfantidis 1990)



Literatur:
  • Yfantidis, Konstantinos: Antike Gefäße. Staatliche Kunstsammlungen Kassel. Eine Auswahl. Melsungen 1990, S. 83-84, Kat.Nr. 16.


Letzte Aktualisierung: 08.04.2019


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum