|<<   <<<<   2 / 13   >>>>   >>|



Inventar Nr.: SM-GS 6.2.693
 
Werktitel: Theatrum illustrissimorum principum huius temporis, Sammelband mit Druckgraphik, insgesamt 42 Stiche
Beteiligte Personen:
Stecher:Jacob Gole (um 1647 - 1724)
Philibert d. Ä. Bouttats (*1654 - tätig um 1722)
mehrere Beteiligte
Inventor:David van der Plas (1647 - 1704)
mehrere Beteiligte
Verleger:Nicolaes d. J. Visscher (1649 - 1702)
Datierung:
Entstehung der enthaltenen Stiche:1660 - 1702 (geschätzt)
Träger: Ledereinband
Maße: 43,9 cm (Höhe)
33,7 cm (Breite)
2,3 cm (Dicke)
Geogr. Bezüge: Niederlande, Amsterdam
Anmerkungen:
Kommentar: Der Band ist in gesprenkeltes Leder gebunden. Der geprägte Rücken mit sechs Bünden trägt ein grünes Titelschild, dessen Aufschrift kaum noch lesbar ist. Der Vorderdeckel ist mit einem goldgeprägten Wappen versehen: rundes Schild geviertelt, 1. und 4. ein rechtsschreitender Kranich mit einem Stein in seiner Kralle, 2. und 3. ein Anker mit Querholz und Ring, darüber eine siebenperlige Freiherrenkrone.
Dem Band ist ein Inhaltsverzeichnis von einer Seite beigegeben. Er umfasst eine Zusammenstellung von Porträts berühmter Herrscher und Herrscherinnen, die wohl von Nicolas Visscher d. J. in Amsterdam herausgegeben wurde. Das Stichwerk gliedert sich in zwei Teile, die jeweils mit einem Titelblatt versehen sind: Teil I umfasst 27 männliche Porträts (fol. I.1-27), Teil II 15 weibliche Porträts (fol. II.1-15). Die Stiche wurden vermutlich zwischen 1660 und 1702 geschaffen. Lediglich ein Stich, fol. I.9v, ist in der Platte datiert. Fol. II.9v muss erst 1702 entstanden sein, da die Hochzeit der dargestellten Königin Anne mit Georg von Dänemark in der Inschrift erwähnt wird.
Die polnische Nationalbibliothek in Warschau (Biblioteka Narodowa) besitzt zwei Exemplare der Verlagswerke, die separat gebunden wurden. Teil I (Inv.-Nr. A.678/G.XVII/IV-13) umfasst 25 männliche Porträts ohne die im Kasseler Band enthaltenen Bildnisse von Papst Innozenz XI. und von Cornelis Tromp. Teil II (A.678/G.XVII/IV-13) mit 16 Porträts enthält ein zusätzliches Bildnis der Louise Francoise de la Baume le Blanc, das in Kassel fehlt.
Foliierung: Die Stiche sind in der oberen rechten Ecke mit Feder in Schwarz gezählt worden. Teil 1 mit den männlichen Porträts ist von 1 bis 27, Teil zwei mit den weiblichen Porträts von 1 bis 15 foliiert.
Montierung: Die Stiche sind eingebunden.
Buchblock: Das Inhaltsverzeichnis und die letzen beiden Seiten sind aus anderem Papier als der restliche Buchblock. Der Band ist mit einem Sprengschnitt in Rot und Blau versehen.

Weitere Materialien zum Download:


Letzte Aktualisierung: 18.09.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum