|<<   <<<<   13 / 13   >>>>   >>|



Inventar Nr.: SM-GS 6.2.881
 
Werktitel: Palazzi di Roma To. I. II., Stichwerk mit Druckgraphik, insgesamt 105 Stiche
Beteiligte Personen:
Stecher:Giovanni Battista Falda (1643 - 1678)
mehrere Beteiligte
Inventor:Pietro Ferrerio (um 1600 - 1654)
Verleger:Giovanni Giacomo de Rossi (1627 - 1691)
Buchbinder:Calcografia Camerale (1738 - 1870)
Datierung:
Entstehung der enthaltenen Stiche:1638 - 1700 (geschätzt)
Träger: Ledereinband
Maße: 49,3 cm (Höhe)
39 cm (Breite)
4,8 cm (Dicke)
Geogr. Bezüge:
Darstellung: Italien, Rom
Verlagsort: Italien, Rom
Anmerkungen:
Kommentar: Der Ledereinband der Päpstlichen Chalkographie ist mit einer reichen Goldprägung versehen. Landgraf Friedrich II. von Hessen-Kassel erhielt den Band als Geschenk von Papst Pius VI. während seiner Reise nach Rom im Jahre 1777. Vgl. Splitter, Rüdiger: Forum Romanum. Zeitreise durch 3000 Jahre Geschichte, Petersberg 2014, S. 49. Zum Einband vgl. Schütte, Rudolf-Alexander; Wiedemann, Konrad: Einbandkunst. Vom Frühmittelalter bis Jugendstil. Aus den Bibliotheken in Kassel und Arolsen, Kassel 2002, S. 48, Nr. 55.
Der Band vereint die zwei Bücher der "Palazzi di Roma", die erstmals zwischen 1665 und 1677 erschienen. Die Vorlagen für Band I wurden von Pietro Ferrerio gezeichnet, der Stecher ist unbekannt. Band II wurde weitgehend von Giovanni Battista Falda ausgeführt. Es gibt verschiedene Ausgaben mit abweichenden Stichzahlen, die aber noch nicht konkret datiert wurden. Diese Ausgabe muss nach 1699 entstanden sein, da in fol. 72 und fol. 73 die Fürsten Rinuccini als Eigentümer des dargestellten Palazzo benannt werden, die den Palazzo um 1699 erwarben. Vgl. Inv.-Nr. SM-GS 6.2.760 für eine Ausgabe beider Bände vor 1699 und Inv.-Nr. SM-GS 6.2.759 für den ersten Druckzustand von Band I.
Foliierung: Der Band ist nicht foliiert.
Montierung: Die Radierungen sind eingebunden.
Buchblock: Für das Vorsatz wurde rotes Sprenkelpapier verwendet. Der Band ist mit einem Goldschnitt versehen.



Letzte Aktualisierung: 09.12.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum