Brettspielkassette



Brettspielkassette


Inventar Nr.: SM 4.7.2170
Bezeichnung: Brettspielkassette
Künstler / Hersteller: Adam Eck (1604 - 1664), fraglich
Datierung: um 1650/1660
Objektgruppe: Kleinkunst u. Handwerk / Verschiedenes
Geogr. Bezug: Eger
Material / Technik: Holz: Ahorn(?), dunkel gebeizt, verschiedene Hölzer, tw. farbig gebeizt, grüne Pappel (?), teilweise Nußbaum, geschnitzt; Metallbeschläge graviert
Maße: 11 x 53,5 x 53,5 (Objektmaß)


Katalogtext:
Quadratische, aufklappbare Kassette. Die Außenseite des Deckels auf der Oberseite mit Schachbrett. In den Feldern Einlegearbeit aus farbigen Hölzern, und zwar je eine Blume in den dunklen Feldern, je ein Früchtearrangement in den hellen Feldern. Auf der Schauseite des Deckels reliefierter Reiterkampf in antikisierender Darstellung, die Schlacht bei Zama in Nordafrika mit dem Sieg des Scipio Africanus über Hannibal darstellend. Der Rand des Deckels jeweils mit umlaufenden Blumen in Reliefarbeit, die Seiten und Rahmung der Felder mit Flammleisten. Im Inneren zwei vertiefte Fächer mit Tric-Trac-Feld, Delphine und Fontänen bzw. Obelisken im Wechsel, eingelegt aus verschiedenfarbigen Hölzern und graviert. Rückseitig zwei Messingscharniere mit ornamentaler Gravur, auf der Vorderseite Messingbeschlag zum Verschließen der Schatulle, Schloßblech mit Gravur und Maske. Egerer Reliefarbeit.
Wahrscheinlich zugehörig 14 schwarze und 13 helle Spielsteine, Inv. Nr. 4.7.2356 und 4.7.2396 u. 2397, die restlichen in R. 17 Löwenburg.
Als Vorbild der Schlachtendarstellung diente ein Kupferstich Antonio Tempestas oder dessen Nachstich von Matthäus Merian d.Ä. , verlegt um 1616 bei Jacob van der Heyden in Straßburg. Ein Brettspiel mit gleicher Schauseite im Grünen Gewölbe Dresden von Joh. Georg. Fischer, 1655.
Denkbar ist die Herkunft aus der Kunstkammer der Landgrafen von Hessen.
Inv. v.Meter 08.07.1996
Überarbeitet v.Meter 1/1998


Literatur:
vgl.: KPJB 1993, Bd.3 S.571;
Voigt, Jochen: Bildschnitzer und Intarsienschneider. Reliefintarsien von Adam Eck, in: Rheydter Jahrbuch 20/1992, S.159-178;
Voigt, Jochen: eine Egerer Brettspielkassette im Schloß Hinterglauchau, in: Museum und Schloß Hinterglauchau Heft 10/1994, S.33-40;
Voigt, Jochen: Intarsientechnik und Restaurierung. Brettspielkassetten aus Eger, in: Restauro 1/1996, S. 28-35;
Schriftverkehr mit Grassimuseum Leipzig i.d. Akten der VSG
Voigt, Jochen: Für die Kunstkammern Europas. Reliefintarsien aus Eger, Halle a.d.Saale 1999, S. 302 f.

Siehe auch:


  1. SM 4.7.2861: Spielstein, 1 von 13
  2. SM 4.7.2862: Spielstein, 1 von 13
  3. SM 4.7.2863: Spielstein, 1 von 13
  4. SM 4.7.2864: Spielstein, 1 von 13
  5. SM 4.7.2867: Spielstein, 1 von 13
  6. SM 4.7.2875: Spielstein, 1 von 14
  7. SM 4.7.2878: Spielstein, 1 von 14
  8. SM 4.7.2879: Spielstein, 1 von 14
  9. SM 4.7.2880: Spielstein, 1 von 14
  10. SM 4.7.2882: Spielstein, 1 von 14


Letzte Aktualisierung: 08.08.2018


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2020
Datenschutzhinweis | Impressum