|<<     1 / 2     >>|

Mopshündin



Mopshündin


Inventar Nr.: KP B VIIIa.198
Bezeichnung: Mopshündin
Künstler / Hersteller: Hubert Gerhard (um 1540/50 - 1620)
Datierung: um 1600/1610
Objektgruppe: Skulptur / Plastik, Vollplastik
Geogr. Bezug: Süddeutschland
Material / Technik: Bronze, Hohlguss, ziseliert, hellbraun, grün und grau patiniert
Maße: 45 x 23 x 65 cm (Objektmaß)
67,7 kg (Gewicht)

Literatur:
  • Ilgen, Gudrun [Bearb.]: Mopsiade. Möpse aus drei Jahrhunderten. Ausstellung im Schlossmuseum Darmstadt vom 17. März bis 15. April 1973. Darmstadt 1973, Kat.Nr. 11, S. [17].
  • Krahn, Volker [Hrsg.]: Von allen Seiten schön. Bronzen der Renaissance und des Barock. Ausstellungskatalog. Skulpturensammlung. Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, Kat.Nr. 165, S. 466.
  • Moritz der Gelehrte. Ein Renaissancefürst in Europa [Begelitpublikation aus Anlass der Ausstellung in Lemgo, Weserrenaissance-Museum Schloß Brake, 19. Oktober 1997 - 1. Februar 1998, Kassel, Staatliche Museen Kassel, Orangerie, 6. März 1998 - 31. Mai. Eurasburg 1997, Kat.Nr. 274, S. 233-234.
  • Diemer, Dorothea: Hubert Gerhard und Carlo di Cesare del Palagio. Bronzeplastiker der Spätrenaissance. Band II. Dokumente, Kataloge, Tafeln. Berlin 2004, S. 180.
  • Diemer, Dorothea: Hubert Gerhard und Carlo di Cesare del Palagio. Bronzeplastiker der Spätrenaissance. Band I. Darstellungen. Berlin 2004, S. 412.
  • Der Mops. The pug. Le carlin. Ein Kunstwerk - an artwork - une oeuvre d'art [Ausst. Mainz, Landesmuseum Mainz, 26.10.2008-18.01.2009, Crailsheim, Stadtmuseum im Spital Crailsheim, 30.11.2008-08.02.2009, Paris, Galerie Géraldine Banier, 13.11.-13.12.2. Trier 2008, S. 29.


Letzte Aktualisierung: 25.09.2018


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2019
Datenschutzhinweis | Impressum