Beschlagplatte mit Jüngling und Harpyie



Beschlagplatte mit Jüngling und Harpyie


Inventar Nr.: KP B VIIIa.145
Bezeichnung: Beschlagplatte mit Jüngling und Harpyie
Künstler / Hersteller: unbekannt
Datierung: 1. Viertel 13. Jh.
Objektgruppe: Beschlagteile
Geogr. Bezug: Limoges, Frankreich
Material / Technik: Kupfer, Vergoldung, opakes Email
Maße: 8,7 cm (Durchmesser)
1,2 cm (Höhe)


Katalogtext:
Das Medaillon dürfte einst als Beschlag ein Kästchen oder einen Koffer geziert haben. Dargestellt ist ein Jüngling, der mit einer Harpyie kämpft. Es handelt sich dabei um ein mythologisches Mischwesen aus Vogel und Mensch. Beschlagplatten dieser Art stellten die Werkstätten von Limoges seriell her.



Literatur:
vgl. Corpus des émaux méridionaux, Bd. II: L' apogée 1190-1215, S. 272 f. (Vergleichsstücke) und CD-Rom (Eintrag zu B VIII.145) (KGW EM/Corpus)


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum