|<<   <<<<   1 / 4   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 11710
 
Werktitel: Judith enthauptet Holofernes
nach Hollstein: Judith beheading Holofernes
Beteiligte Personen:
Stecher:Cornelis d. Ä. Galle (1576 - 1650)
Inventor:Peter Paul Rubens (1577 - 1640)
Verleger:Karel Collaert (1598 - 1654)
Dedikator:Peter Paul Rubens (1577 - 1640)
Widmungsempfänger:Johann von Wowern (1574 - 1612)
Datierung:
Entstehung der Platte:1610 - 1611 (geschätzt)
Entstehung der Vorlage:1609 - 1610 (nach Corpus Rubenianum III)
Technik: Kupferstich
Maße: 55,5 x 38,1 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: Cornelius Galle sculp. Carolus Collaert excud.; Credite Romani ductores, credite Graji: ... Defendit patriae pernicinem una manus.; Clariß.o et amicißimo viro D. IOANNI WOVERIO ... PETRUS PAVLVS RVBENIVS ... DAT DICAT.; Handschrift: verso oben rechts mit Feder in Braun: a. [...] f. [...]; verso oben links mit Feder in Braun: [...] d. / a. f.
Geogr. Bezüge:
erwähnter Ort: Italien, Verona
IconClass: 71U4273   Holofernes wird von Judith mit seinem eigenen Schwert enthauptet; das Dienstmädchen kann als Wache dargestellt sein
31E23621   gewaltsamer Tod durch Enthauptung
11G   Engel
31A22611   Blut
41A191   Zelt
Anmerkungen:
Kommentar Quetschfalte unten links in der Darstellung. Die Seite weist eine horizontale geglättete Mittelfalte auf. Nach einem verlorenen Gemälde von P. P. Rubens. Entweder fertige Rubens die Zeichnung nach seinem Gemälde an (Stockholm, Nationalmuseum, Inv.-Nr. NMH 1963/1863), welche als Vorlage für Galle diente, oder Galle selbst fertigte die Vorlagenzeichnung unter Rubens' Aufsicht und Korrekturen an (Corpus Rubenianum, Bd. 3, S. 163, Nr. 50b.).
Der Stich befand sich ehemals in einem Klebeband mit Reproduktionsgraphik nach Rubens, der aufgelöst wurde. Die Auflösung wurde nicht dokumentiert und das Inhaltsverzeichnis des Bandes hat sich nicht erhalten.

Literatur:
  • Hecquet, Robert: Catalogue des estampes gravées d'après Rubens. Auquel on a joint l'oeuvre de Joardaens & celle de Visscher. Paris 1751, Kat.Nr. 23, S. 5.
  • Schneevogt, C. G. Voorhelm: Catalogue des estampes gravées d'après P. P. Rubens, Avec l'indication des collections où se trouvent les tableaux et les gravures. Harlem 1873, Kat.Nr. 79, S. 10.
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 7: Fouceel - Gole. Amsterdam (u. a.) 1949ff, Kat.Nr. 31 II(II), S. 49.
  • D'Hulst, Roger Adolf; Vandeven, Marc: Corpus Rubenianum. Ludwig Burchard. The Old Testament. London (u.a.) 1989, Kat.Nr. 50c, S. 163.
  • Weber, Gregor J. M.: Rembrandt im Kontrast. Die Blendung Simsons und Der Segen Jakobs. Kassel 2005, Kat.Nr. 11, S. 51.


Letzte Aktualisierung: 10.07.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2020
Datenschutzhinweis | Impressum