|<<   <<<<   2 / 4   >>>>   >>|



Inventar Nr.: GS 11671
 
Werktitel: Die Anbetung der Hirten
nach Hollstein: The Adoration of the Shepherds
Beteiligte Personen:
Stecher:Paulus Pontius (1603 - 1658)
Inventor:Peter Paul Rubens (1577 - 1640)
Verleger:Cornelis van Merlen (1654 - 1723)
Datierung:
Entstehung der Platte:1619 - 1639 (geschätzt)
Entstehung der Vorlage:1619 (nach Werkverzeichnis)
Technik: Kupferstich
Maße: 62,5 x 38,5 cm (Blattmaß)
Beschriftungen: in der Platte: GLORIA IN EXCELSIS DEO ET IN TERRA PAX; ECCE VIRGO CONCIPIET ET PARIET FILIVM. Isaiae. 7.; P. P. Rubbens pinxit.; Paul. Pontius sculpsit.; Cor. Van Merlen excudit Antverpiae.
Handschrift: verso oben links mit Feder in Braun: 239 - 19
Geogr. Bezüge:
Verlagsort: Belgien, Antwerpen
IconClass: 73B25   die Anbetung des Christuskindes durch die Hirten (im Beisein Marias und Josephs)
73B281   der Ochse und der Esel an der Krippe (Geburt Christi)
11G   Engel
48C7354   Dudelsack, Musette
34B11   Hund
Anmerkungen:
Kommentar: Das Blatt weist zwei horizontale geglättete Mittelfalten auf.
Nach dem Gemälde von P. P. Rubens (gegenseitig), München, Alte Pinakothek (Inv.-Nr. 303).
Der Stich befand sich ehemals in einem Klebeband mit Reproduktionsgraphik nach Rubens, der aufgelöst wurde. Die Auflösung wurde nicht dokumentiert und das Inhaltsverzeichnis des Bandes hat sich nicht erhalten. Siehe den Kommentar zum aufgelösten Band [Rubens, aufgelöst].


Literatur:
  • Hecquet, Robert: Catalogue des estampes gravées d'après Rubens. Auquel on a joint l'oeuvre de Joardaens & celle de Visscher. Paris 1751, S. 10, Kat.Nr. 11.
  • Hollstein, Friedrich Wilhelm Heinrich (u. a.): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts. Ca. 1450-1700. Bd. 17: Andries Pauli (Pauwels) to Johannes Rem. Amsterdam (u. a.) 1949ff, S. 148, Kat.Nr. 2 unbeschriebener Zustand.
  • Devisscher, Hans; Vlieghe, Hans: Corpus Rubenianum. Ludwig Burchard. Part V (1): Rubens. The Life of Christ before the Passion. The youth of Christ. Volume one. London (u.a.) 2014, S. 89, Kat.Nr. 17.print IV(V).


Letzte Aktualisierung: 21.10.2020


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2021
Datenschutzhinweis | Impressum