Der hl. Antonin bestraft zwei blinde Betrüger nach der Freskolünette im 1. Kreuzgang von S. Marco in Florenz



Der hl. Antonin bestraft zwei blinde Betrüger nach der Freskolünette im 1. Kreuzgang von S. Marco in Florenz


Inventar Nr.: GS 17327
Bezeichnung: Der hl. Antonin bestraft zwei blinde Betrüger nach der Freskolünette im 1. Kreuzgang von S. Marco in Florenz
Künstler / Hersteller: Sigismondo Coccapani (1583 - 1643), Kopie nach
Datierung: nach 1613
Objektgruppe: Zeichnung
Geogr. Bezug: Florenz, San Marco, Toskana, 17. Jh.
Material / Technik: Rötel auf Papier
Maße: 13,8 x 20,2 cm (Blattmaß)

Literatur:
  • Thiem, Christel: Florentiner Zeichner des Frühbarock (Italienische Forschungen. Hrsg. vom Kunsthistorischen Institut in Florenz. 3. Folge. Bd. 10). München 1977, S. 340.
  • Monbeig-Goguel, Catherine: A propos de Sigismondo Coccapani. In: Revue du Louvre et des Musées de France (1981), S. 264-269, S. 269, Anm. 33.
  • Acanfora, Elisa: Sigismondo Coccapani disegnatore e trattatista. In: Paragone 40 (1989), S. 71-99, S. 81f, 95, Anm. 59.
  • Monbeig-Goguel, Catherine: Dessins toscans, XVIe-XVIIIe siècles. Bd. 2. 1620-1800 (Inventaire général des dessins italiens IV. Musée du Louvre, Département des Arts Graphiques). Paris 2005, S. 188.


Letzte Aktualisierung: 15.03.2018


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2019
Datenschutzhinweis | Impressum