Balducci, Giovanni



Name: Balducci, Giovanni
Namensansetzungen: Balducci Giovanni
Nationalität: I
Lebensdaten: um 1550/60 - nach 1631
Geburtsort: Florenz, Italien
Todesort: Neapel, Italien
Beruf:


- 1567 taucht sein Name in der Liste der 10 durch das Los ausgewählten Künstler auf, die den Statuenschmuck der Cappella di S.Luca in der SS.Annunziata gestalten sollten
- ausgebildet bei Naldini, mit dem er häufig gemeinsam arbeitete.
- 1578 Mitglied der florentin. Akademie
- Als erste selbständige Arbeiten sind wohl seine Fresken im großen Kreuzgang von S.Maria Novella anzusehen. Sein Förderer wird der Kardinal Alessandro de'Medici, Erzbischof von Florenz und später Papst Leo XI., dessen Pal. in Florenz (später della Gherardesca) er bereits im jugendl. Alter mit Fresken (verlorengegangen) dekoriert. Auf Einladung des Kardinals geht er ca.1592 nach Rom. Bis zu diesem Jahr gestaltet er v.a. Altarbll. und Freskodekorationen in toskan. Kirchen, wobei er sich stilist. sehr an seinen Lehrer Naldini anlehnt, im Sinne der Zeittendenz aber eine größere Beruhigung und Klarheit des Bildaufbaues anstrebt. Die Ausstattung der Chiesa di Gesù Pellegrino (de'Pretoni) in Florenz (1590), das Hauptwerk dieser Jahre, dokumentiert am besten sein künstler. Anliegen. Diese spätmanierist. Formensprache mit bes. Betonung der Form des menschl. Körpers behält er bis an sein Lebensende bei, zunehmend läßt sich allerdings eine Tendenz zum Erzählerischen beobachten. Häufig wiederholt er ähnl. Formmotive.
- Durch Vermittlung seines Gönners übersiedelt er um 1600 nach Neapel in den Dienst des Kardinals Alfonso Gesualdo.
(vgl. AKL)


Letzte Aktualisierung: 24.03.2007


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Einträgen hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2020
Datenschutzhinweis | Impressum