Contarini, Giovanni



Name: Contarini, Giovanni
Namensansetzungen: Contarini Giovanni
Nationalität: I
Lebensdaten: 1549 - vor 1604
Geburtsort: Venedig, Italien
Todesort:
Beruf: Maler


- autodidaktisch geschult vor allem an den Werken Tizians
- zwischen 1579 und ca. 1590 in Prag und Insbruck für Rudolf II und Erzherzog Ferdinand tätig. Bericht von Carlo Ridolfi aus dem Jahr 1648: Contarini habe am Hof Rudolf II. mit "alcune favole, con Veneri, Amori, Satiri, et altre simili inventioni" Erfolg gehabt (Zimmer 1988, S. 314). Danach in den Diensten von Erzherzog Ferdinand von Tirol bis September 1591.
- um 1595 Auftrag für die Eroberung Veronas für den Palazzo Ducale
- 1595 läßt der Venezianische Kaufmann Ottavio Fabri das Zimmer seines Bruders Tullio im Tizian-Stil von Contarini dekorieren.
- nach einem Prozess wegen unberechtigter Ausübung der Malerei von 1597-1600 in Venedig in die Zunft eingeschrieben.
- 1590-1600 in diesem Zeitraum entstanden die meisten Werke, die ihm zuzuordnen sind.


Letzte Aktualisierung: 08.02.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Einträgen hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2019
Datenschutzhinweis | Impressum