Weygandt, Sebastian


Bruchsal * 1760 - † 7.1.1836 Herleshausen

Name: Weygandt, Sebastian
Namensansetzungen: Weygandt Sebastian
Nationalität: D
Lebensdaten: * 1760 - † 7.1.1836
Geburtsort: Bruchsal, Deutschland
Todesort: Herleshausen, Deutschland
Beruf: Maler


Weygandt war in Bruchsal Schüler von Joachim Günther und Lothar Ignaz Schweickart. Ab 1779 war er zunächst in Mannheim und Düsseldorf, anschließend als Porträtmaler in München tätig. Er porträtierte die fürstlichen Familien in Ottingen und Wallerstein, den Markgrafen von Ansbach-Bayreuth und fand im Erbprinzen von Hohenlohe einen Gönner, der ihn als Hofmaler nach Breslau berief. Hier erlebte er 1806 den Einmarsch der Franzosen und lernte Jérôme Bonaparte kennen, der ihn 1807 als Hofmaler nach Kassel berief. Nach dessen Sturz fiel er bei dem zurückgekehrten Kurfürsten Wilhelm II. von Hessen-Kassel in Ungnade, blieb aber zunächst als viel beschäftigter Porträtist in Kassel. Ab 1818 war er bei der Familie des Landgrafen von Hessen-Philippsthal-Barchfeld in Herleshausen tätig.

Knackfuß 1908, passim; Thieme-Becker 35 (1942), S. 481-482


Letzte Aktualisierung: 28.01.2019


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Einträgen hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2019
Datenschutzhinweis | Impressum