Kaulbach, Wilhelm von


Arolsen * 15.10.1804/1805 - † 7.4.1874 München

Name: Kaulbach, Wilhelm von
Namensansetzungen: Kaulbach Wilhelm von
Nationalität: D
Lebensdaten: * 15.10.1804/1805 - † 7.4.1874
Geburtsort: Arolsen, Deutschland
Todesort: München, Deutschland
Beruf: Maler/in


Ersten Unterricht erhielt er 1820-1822 bei seinem Vater, dem Kupferstecher und Goldschmied Philipp Karl F. Kaulbach. 1822 studierte er an der Düsseldorfer Akademie, besonders gefördert von Peter Cornelius, mit dessen Empfehlung er 1826 nach München reiste, wo er an den Fresken des Odeon und der Hofarkaden mitarbeitete. 1835 unternahm Kaulbach seine erste Italienreise nach Venedig. 1834/37 begann sein Aufstieg mit der Fertigung des Kartons "Die Hunnenschlacht". König Ludwig I. ernannte ihn 1837 zum Hofmaler. 1838/39 schloss sich ein längerer Rom-Aufenthalt an. 1941 begründete seine Arbeit am "Reineke Fuchs" seinen Ruf als Illustrator. Friedrich Wilhelm von Preußen beauftragte ihn mit der Ausmalung des Treppenhauses des Neuen Museums in Berlin, die er von 1845-1865 ausführte. 1849 wurde er Münchner Akademiedirektor, 1850 begann er die Entwürfe für die Fresken der Neuen Pinakothek. Durch Nachbildung seiner Werke in Stichen und Fotografien erlangte Kaulbach große Popularität.

F. v. Ostini, Wilhelm von Kaulbach, (Künstler-Monographien LXXXIV), Bielefeld/Leipzig 1906; Thieme-Becker 20 (1927), S. 23-27; E. Lehmann/E. Riemer, Die Kaulbachs. Eine Künstlerfamilie aus Arolsen, Arolsen 1978, S. 15-122; Bruckmann 1981-1983 2, S. 285-288


Letzte Aktualisierung: 20.03.2019


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Einträgen hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2019
Datenschutzhinweis | Impressum