Fischetti, Fedele



Name: Fischetti, Fedele
Namensansetzungen: Fischetti Fedele
Nationalität: I
Lebensdaten: 1732 - 1792
Geburtsort: Neapel, Italien
Todesort: Neapel, Italien
Beruf: Maler


- ausgebildet in der Werkstatt von Gennari Borrello in der Tradition des Francesco Solimena. Studienreisen nach Rom um 1750.
- lehnte sich an Mengs und Batoni an.
- zwischen 1759 und 1766 Altargemälde und Fresken mittelmäßiger Qualität für verschiedene neapolitanische Kirchen wie Spirito Santo, Santa Maria in Portico, Santa Maria Nuova, Santa Caterina da Siena.
- Brillanter Dekorationsmaler in seinem späteren Werk. Aufträge für die bedeutendsten Adelspaläste des Königreichs Neapel sowie für die Boubonen unter Ferdinand IV:. Gefördert durch Luigi Vanvitelli. Allegroische, historische und mythologische Themen.
- ab 1770 Übernahme von Figuren und Dekorationselementen aus den gerade entdeckten Malereien von Pompeii und Herculaneaum. Fresken im Palazzo Maddaloni und im Palazzo Casacalenda in Neapel sowie die Villa Campolieto in Herculaneum
- 1777-1781 Dekorationen für Caserta,Fresken der vier Jahreszeiten, den Palazzo Doria d'Angri und den Palazzo Callamare in Neapel sowie die königlichen Casinos in San Leucio und Carditello
- 1784 Fresken für den Palazzo Doria-d’Angri, wo es den klassizistischen Stil nordeutopäischer Künstler wie Heinrich Fügers oder Angelika Kauffmanns übernahm.
- Werk nur schwer von demjenigen seines Sohnes Fedele Alessandro zu unterscheiden, mit dem er eng zusammengearbeitet hat.
- bei Pisani 1988 andere Lebensdaten: 1737-1792
Zu Fischetti vgl. u.a.
Spinosa 1993


Letzte Aktualisierung: 08.02.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Einträgen hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2019
Datenschutzhinweis | Impressum