Cavedone, Giacomo



Name: Cavedone, Giacomo
Namensansetzungen: Cavedone Giacomo
Nationalität: I
Lebensdaten: 1577 - 1660
Geburtsort: Sassuolo/Modena, Italien
Todesort: Bologna, Italien
Beruf: Maler, Zeichner


- zunächst von seinem Vater Pellegrino ausgebildet, einem Dekorationsmaler. Geht 12jährig nach Bologna.
- erhält 1591 mit 14 ein dreijähriges Stipendium seiner Vaterstadt, um in Bologna in der Carracci-Schule zu studieren sowie bei Baldi und Passerotti.
- Ab 1595 Accademia degli Incamminati. Nach dem Weggang Annibale Carracci nach Rom wird Cavedone der wichtigste Mitarbeiter von Ludovico. Nach dessen Tod 1619 wird er zum Caposindaco der Accademia.
- 1604 - 05 arbeitete er gemeinsam mit Ludocivo an den Fresken von S. Michele in Bosco. Fast vollständig verloren.
- 1609 Mitarbeiter von Guido Reni in Rom
- 1612-13 Venedigaufenthalt zum Studium der Werke von Tizian
- 1624 Sturz vom Gerüst
- 1630 Verlust der Familie durch die Pest
- neben den Carracci auch durch Caravaggio und die Werke der venezianischen Hochrenaissance beeinflußt. Tendenz zur Vereinfachung der Komposition, zu einem schweren Faltenfluß und starken Licht-Schattenwirkungen


Letzte Aktualisierung: 08.02.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Einträgen hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2019
Datenschutzhinweis | Impressum