|<<   <<<<   142 / 702   >>>>   >>|

bronzene Radnadel, fragmentiert



bronzene Radnadel, fragmentiert


Inventar Nr.: VF 498
Bezeichnung: bronzene Radnadel, fragmentiert
Künstler / Hersteller: unbekannt
Datierung: Mittlere Bronzezeit
Objektgruppe:
Geogr. Bezug: Unterbimbach (Europa->Deutschland->Hessen->Fulda [Landkreis]->Großenlüder [Gemeinde])
Material / Technik: Bronze, ausgeschmiedet
Maße: 14 cm (Länge)
Kopf 4,5 cm (Durchmesser)
Funddatum: 1876
Fundumstände: Grabung E. Pinder
Fundart: Grabhügel
Fundstelle:


Katalogtext:
Bronzene Radnadel mit Speichenschema D und konzentrisch gerippter Felge und abgebrochener Stäbchenkrone. fragmentiert, Typ Mühlheim-Dietesheim (nach Kubach 1977). Gußgleich zu VF 499.

Zusammen mit anderen Bronzefunden aus einem Steinhaufen, evtl. Lesesteinhügel


Literatur:
  • Kubach 1977
    Kubach, Wolf: Die Nadeln in Hessen und Rheinhessen. München 1977 (Prähist. Bronzefunde XIII 3), Kat.Nr. 489, S. 237.


Letzte Aktualisierung: 23.02.2018


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2019
Datenschutzhinweis | Impressum