|<<   <<<<   12 / 516   >>>>   >>|

Thronsessel



Thronsessel


Inventar Nr.: SM 2.1.1847
Bezeichnung: Thronsessel
Künstler / Hersteller: Johann Conrad Bromeis (1788 - 1855)
Datierung: um 1829 / 1830
Objektgruppe: Möbel / Sitzmöbel
Geogr. Bezug: Kassel
Material / Technik: Buche und Lindenholz, gedrechselt und geschnitzt, stuckiert und vergoldet. Restaurierte Holzteile aus Mahagoni. Roter Samtbezug. Metallborte, sog. Leonische Borte.
Maße: 157 x 100 x 65; Sitzhöhe 55 (Objektmaß)


Katalogtext:
Thronsessel mit halbkreisförmigem Polstersitz und runder Rückenlehne. Vorderbeine balusterförmig ausgebildet, unten plastische Klauenfüße und oben in einem Blattkranz endend. Vierkantige, konische Hinterbeine mit horizontalen geschnitzten Rippen, die nach hinten leicht ausschwingen. Auf der Zarge umlaufender erhabener Blattfries und Perlstab. Beidseitig mit einer Akanthusranke verzierte Armlehnen, die vorne in Löwenköpfen enden und auf palmettenverzierten Würfeln aufliegen. Nach hinten laufen die Armlehnen in Voluten aus. Kleine Armlehnpolster. Die kreisförmige Rückenlehne mit Polster und erhabenem Lorbeerblattrahmen wird durch nach innen gewölbte und horizontal gerippte Voluten gestützt. Eine große, durchbrochen geschnitzte Krone in vergoldetem Holz bekrönt den Sessel. Polster in rotem Samt mit Metallborte. Zwei alte Klebeetiketten ''Schloß R.P. Z.128 Nr. 7'' und ''Residenz-Palais Kassel Z.128 Nr. 2''.
Bemerkung: Der Thronsessel geht auf einen Entwurf von Johann Konrad Bromeis zurück. Zugehöriger Baldachinhimmel, Inv.Nr. 5.3.145 - 5.3.152. Die zusammengehörige Sitzgruppe, ein Thronsessel Inv.Nr. 2.1.1847 und zwölf Taburetts Inv.Nr. 2.1.1848 - 2.1.1859, stand um 1831 im Thronsaal des Residenz Palais zu Kassel, Raum 128.
Inv. B.Linnemann, 19.05.1998


Literatur:
  • Kreisel, Heinrich; Himmelheber, Georg: Die Kunst des deutschen Möbels. Klassizismus, Historismus, Jugendstil. 2. Aufl. München 1983, S. 116.
  • Rolf Bidlingmaier: Das Residenzpalais in Kassel. Regensburg 2000, S. 254.


Letzte Aktualisierung: 18.01.2018


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2018
Datenschutzhinweis | Impressum