Achenbach, Andreas


Kassel * 19.9.1815 - † 1.4.1910 Düsseldorf

Name: Achenbach, Andreas
Namensansetzungen: Achenbach Andreas
Nationalität: D
Lebensdaten: * 19.9.1815 - † 1.4.1910
Geburtsort: Kassel, Deutschland
Todesort: Düsseldorf, Deutschland
Beruf: Graphiker; Karikaturist; Maler


Im Jahre 1816 verließ die Familie Achenbach Kassel und kam nach mehrjährigem Aufenthalt in Sankt Petersburg 1823 nach Kassel zurück. Hier studierte Andreas Achenbach schon als 12-jahriger an der Akademie, vornehmlich beeinflusst von Johann Wilhelm Schirmer. Darüber hinaus beschäftigte er sich mit der niederländischen Malerei des 17. Jahrhunderts. 1832/33 unternahm er mehrere Studienreisen nach Holland, Hamburg, Riga und Sankt Petersburg, 1835 nach Schweden. Aus Opposition gegen den Düsseldorfer Akademiebetrieb ging er 1836 nach München, wo erste Marinebilder und norwegische Landschaften entstanden. 1837 besaß er ein Atelier im Städelschen Institut in Frankfurt/Main, wo auch Alfred Rethel arbeitete. Noch im selben Jahr kehrte er nach Düsseldorf zurück. 1839 reiste er nach Norwegen und Paris, 1840 nach Holland, wohin er wiederholt zurückkehrte, und 1843-1845 nach Italien. Ab 1846 war er in Düsseldorf ansässig.
Obwohl Achenbach nicht als Lehrer an der Akademie in Düsseldorf tätig war, gehört er zusammen mit seinem Bruder Oswald, Johann Wilhelm Schirmer und Carl Friedrich Lessing zu den führenden Landschaftsmalern der Düsseldorfer Schule.

Thieme-Becker 1 (1907), S. 42-43; Ausst.-Kat. Andreas Achenbach 1815-1910 zum 150. Geburtstag, Galerie G. Paffrath, Düsseldorf 1965; Kat. Düsseldorf 1969, S. 19-28; Ausst.-Kat. Düsseldorf 1979, S. 241-247; Bruckmann 1997-1998 1, S. 40-47; Ausst.-Kat. Düsseldorf 1997/98.


Letzte Aktualisierung: 08.02.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Einträgen hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kommentare nach Freischaltung vollständig öffentlich einsehbar sind und auch von Suchmaschinen durchsucht und verarbeitet werden können - geben Sie daher bitte keine persönlichen Daten an. Möchten Sie uns direkt kontaktieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@museum-kassel.de

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2018
Datenschutzhinweis | Impressum